11. Mai 2021 / 10:45 Uhr

Eintracht Falkensee: Erster Neuzugang und neue Heimspielstätte

Eintracht Falkensee: Erster Neuzugang und neue Heimspielstätte

Axel Eifert
Märkische Allgemeine Zeitung
Andre Bittner, Trainer Eintracht Falkensee.
Eintracht-Falkensee-Coach André Bittner. © Kevin Päplow
Anzeige

Landesklasse West: André Bittner bleibt Trainer bei Eintracht Falkensee und kann sich auf einen Neuzugang und eine neue Heimspielstätte freuen.

Anzeige

Bei Eintracht Falkensee steht schon länger fest, dass André Bittner Trainer der Landesklasse-Mannschaft bleibt. „Das hatten wir schon zu Beginn des Jahres geklärt, dass ich weitermache. So konnte ich langfristig planen und auch die Spieler wussten frühzeitig, woran sie sind“, sagt der Coach. Auch das Trainerteam mit den Assistenten René Hübner und Matthias Jensch bleibt so bestehen. Die Eintracht-Mannschaft wird fast unverändert in ihre dritte Landesklasse-Saison gehen.

Anzeige

„Stand jetzt gibt es bei uns keinen Spielerabgang“, sagt André Bittner. Dafür steht der erste Neuzugang definitiv fest: „Er heißt Burak Öz und hat auch schon höherklassig gespielt. Derzeit sind wir dabei, einen Spielersteckbrief von ihm zu erarbeiten“, teilt der Eintracht-Trainer mit. Mit einigen weiteren potenziellen Neuzugängen sei der Verein noch im Gespräch. Die Kandidaten sollten eigentlich auch schon mal mittrainieren, aber das ging wegen der Coronavirus-Beschränkungen bisher nicht. Coach Bittner hofft, dass der Inzidenzwert im Havelland bald konstant unter 100 bleibt, damit sich die Mannschaft wieder zum Training auf dem Platz treffen kann.

Mehr zur Landesklasse West

In der kommenden Saison will Eintracht Falkensee alle Heimspiele auf dem Rasenplatz an der Ringpromenade austragen. Coach Bittner hofft, dass dort bis dahin die angekündigten festen Trainerbänke aufgebaut sind.