25. Juli 2019 / 18:08 Uhr

Aufstellung fix: So spielt Eintracht Frankfurt gegen Flora Tallinn in der Europa-League-Qualifikation

Aufstellung fix: So spielt Eintracht Frankfurt gegen Flora Tallinn in der Europa-League-Qualifikation

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Auf Adi Hütter und Eintracht Frankfurt wartet in Estland der erste Härtetest.
Auf Adi Hütter und Eintracht Frankfurt wartet in Estland der erste Härtetest. © imago images / Manngold
Anzeige

Es ist die erste Aufstellung der Saison: Eintracht Frankfurt muss sich nach dem Halbfinal-Höhenflug in der vergangenen Saison nun erst einmal in der Qualifikation für die Europa League durchsetzen. Erster Gegner ist der FC Flora Tallinn - diese Aufstellung schickt Adi Hütter ins Rennen.

Anzeige
Anzeige

Knapp ein Jahr nach dem Aus als Titelverteidiger im DFB-Pokal beim Regionalligisten SSV Ulm 1846 will sich Eintracht Frankfurt beim Saisonstart nicht erneut blamieren. Der hessische Bundesligist bestreitet an diesem Donnerstag (19 Uhr - So könnt Ihr die Partie live verfolgen) das erste Pflichtspiel der neuen Spielzeit in der Europa-League-Qualifikation beim FC Flora Tallinn in Estland. Mit dieser Aufstellung startet SGE-Trainer Adi Hütter in das erste Pflichtspiel der Saison.

Aufstellung fix: So startet Eintracht Frankfurt gegen den FC Flora Tallinn

Felix Wiedwald Zur Galerie
Felix Wiedwald ©
Anzeige

Frankfurt mit Rebic und Kostic in der Start-Aufstellung - Neuzugang Kohr dabei

Die Hessen hatten nach der Sommerpause nur gut drei Wochen Zeit, um sich auf die neue Saison und das erste Pflichtspiel in Tallinn vorzubereiten. Nach einem Trainingslager in der Schweiz und Testspielen absolvierten die Eintracht-Profis in den vergangenen Tagen ihre Trainingseinheiten auf dem Vereinsgelände. Dementsprechend setzt Hütter in der Aufstellung gegen Tallinn auf bewährte Kräfte: Ante Rebic und Filip Kostic, die bereits in der vergangenen (Europa-League-) Saison geglänzt haben, stehen ebenso in der Start-Aufstellung wie Neuzugang Dominik Kohr. Erik Durm hat es dagegen nicht in die erste Elf geschafft.

Mehr vom SPORTBUZZER

Hütter erwartet auch „keinen Spaziergang“ gegen die Esten. Sie hatten überraschend in der ersten Qualifikationsrunde den serbischen Vizemeister Radnicki Nis ausgeschaltet. In Tallinn wird Torwart Frederik Rönnow wegen einer Schulterverletzung fehlen. Nach der sehr kurzen Saisonvorbereitung und des noch nicht kompletten Kaders sieht Hütter noch einen „steinigen Weg“ vor sich.

Frankfurt-Gegner FC Flora Tallinn ist Fußball-Leichtgewicht

Abgesehen von der aktuellen Personalie gibt es in der Kaderplanung nach dem Abgang der Stürmer-Hochkaräter Luka Jovic (zu Real Madrid) und Sebastién Haller (West Ham United) noch Baustellen. Offen ist weiter, ob Nationaltorwart Kevin Trapp sowie Verteidiger Martin Hinteregger und Sebastian Rode, die ausgeliehen waren, an den Main zurückkehren. Ungeklärt ist ebenso, ob noch ein, zwei neue Stürmer verpflichtet werden oder tatsächlich sogar Kevin-Prince Boateng aus Italien zurückgeholt wird. Er spielte von 2017 bis 2018 bei der Eintracht und gehörte zum Team des DFB-Pokalsiegers.

Immerhin reist die Eintracht als Europa-League-Halbfinalist der vergangenen Saison zum elfmaligen estnischen Meister, der international ein Fußball-Leichtgewicht ist: Seit 1994 war für den FC Flora in den Europacup-Wettbewerben in der Qualifikation 26 Mal und damit immer Endstation. Für Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner sind die Esten eine „hochmotivierte Mannschaft“, die sich gegen Nis gut präsentiert habe: „Also müssen wir achtsam sein, wenn wir weiterkommen und am Ende die Gruppenphase erreichen wollen.“

25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde

Fjörtoft, Okocha, Boateng & Co. - 25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde.  Zur Galerie
Fjörtoft, Okocha, Boateng & Co. - 25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde.  ©

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt