29. August 2019 / 19:32 Uhr

Aufstellung fix! So spielt Eintracht Frankfurt gegen Racing Straßburg - Rebic in der Startelf

Aufstellung fix! So spielt Eintracht Frankfurt gegen Racing Straßburg - Rebic in der Startelf

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der zuletzt nicht unumstrittene Ante Rebic steht gegen Racing Straßburg wieder in der Startelf
Der zuletzt nicht unumstrittene Ante Rebic steht gegen Racing Straßburg wieder in der Startelf © imago images/osnapix
Anzeige

Nach dem 0:1 im Hinspiel steht Eintracht Frankfurt in den Europa-League-Playoffs unter Druck: Zu Hause gegen Racing Straßburg muss ein Sieg her. Mit dieser Elf geht Frankfurt-Trainer Adi Hütter in die Partie.

Anzeige
Anzeige

Noch ohne Sturm-Neuzugang Bas Dost muss Eintracht Frankfurt das Rückspiel in den Europa-League-Playoffs (20:30 Uhr/So könnt ihr das Spiel verfolgen) bestreiten. Am Montag konnte die Eintracht die Verpflichtung des Niederländers nach längerem Hin und Her endlich bekannt geben. Für das Spiel gegen Racing Straßburg durfte er aber nicht mehr nachgemeldet werden. Dafür kann Trainer Adi Hütter allerdings auf Ante Rebic bauen und bringt ihn von Beginn an. Um den Serben gab es in den vergangenen Tagen immer wieder Wechsel-Gerüchte - besonders nach seiner Leistung bei der 0:1-Niederlage beim Hinspiel in Straßburg. Dort schien Rebic lustlos, teilweise apathisch, weswegen ihn Hütter zu Halbzeit auswechselte und nach der Partie scharf kritisierte. Bei der 1:2-Niederlage in Leipzig am Wochenende fehlte er noch aufgrund muskulärer Probleme.

Aufstellung fix: So startet Eintracht Frankfurt gegen Racing Straßburg

Kevin Trapp Zur Galerie
Kevin Trapp ©
Anzeige

Die Eintracht will alles geben, um die Niederlage aus dem Hinspiel umzubiegen. Der Einzug in die Gruppenphase würde sich sowohl sportlich als auch wirtschaftlich lohnen. "Für die Mannschaft und insbesondere die jungen Spieler sind internationale Spiele wichtig, um eine Weiterentwicklung zu haben. Und natürlich gibt es für den Verein viel Geld", betonte Hütter die Bedeutung. In der Vorsaison hatte Frankfurt beim Triumphzug bis ins Halbfinale mehr als 30 Millionen Euro eingenommen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Bauen kann die SGE wie schon in der vergangenen Europa-League-Saison auf die Fans: Mit 47.000 Zuschauern ist die Frankfurter Arena wie auch schon in der Qualifikation gegen Tallinn und Vaduz ausverkauft. Weil die Gäste aus Straßburg ihr Kontingent von 2600 Tickets komplett ausgeschöpft haben, muss ein Nachbarblock mit 1000 Plätzen als Pufferzone dienen und leer bleiben. Vergangene Saison war auch die Kulisse ein Faktor, als die Eintracht sensationelle Ergebnisse gegen Teams wie Benfica Lissabon und Chelsea einfuhr und bis ins Halbfinale stürmte.

So spielt Gegner Racing Straßburg

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt