22. Mai 2019 / 23:14 Uhr

Frankfurt-Boss Bobic über Verbleib von Haller, Rebic und Jovic: "Kann sein, dass wir alle drei verlieren"

Frankfurt-Boss Bobic über Verbleib von Haller, Rebic und Jovic: "Kann sein, dass wir alle drei verlieren"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Frankfurt-Boss Fredi Bobic äußerte Bedenken zum Verbleib der Büffelherde.
Frankfurt-Boss Fredi Bobic äußerte Bedenken zum Verbleib der "Büffelherde". © imago/Nordphoto
Anzeige

Mit dem Erfolg kommen auch die Angebote von Europas Top-Klubs. Das musste Eintracht Frankfurt zuletzt am eigenen Leibe mit gleich drei Spielern spüren. Jetzt äußert sich Frankfurt-Boss Fredi Bobic zu den Gerüchten um Haller, Rebic und Jovic.

Anzeige
Anzeige

Die "Büffelherde" ist bei Eintracht Frankfurt vielleicht der Schlüssel zum Erfolg in der abgelaufenen Saison. Sebastién Haller, Ante Rebic und Luka Jovic - alle drei hatten einen großen Anteil an Frankfurts Mega-Saison. In der Bundesliga qualifizierte sich die SGE erneut für die Europa League, nachdem man in diesem Jahr das Halbfinale erreichte und nur knapp am FC Chelsea scheiterte. Nun machte Frankfurt-Boss Fredi Bobic eine Aussage, die den Anhängern Angst und Bange machen könnte.

Mehr zu Eintracht Frankfurt

"Aus finanziellen Gründen müssen wir nicht mal einen verkaufen. Aber aus Vernunftsgründen kann alles passieren. Natürlich kann es sein, dass wir alle drei verlieren", wird der Manager von der Bild zitiert. Bei einem Weggang des kompletten Offensiv-Trios würden die Frankfurter einen großen Teil ihres Grundgerüsts verlieren. Dennoch sei Bobic optimistisch - und beruft sich dabei auch auf die Fans der Eintracht.

Die emotionalsten Europa-League-Momente von Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt hat nicht nur seinen Fans in dieser Spielzeit oft Gänsehaut beschert. Das sind die emotionalsten Momente der Europa-League-Saison. Zur Galerie
Eintracht Frankfurt hat nicht nur seinen Fans in dieser Spielzeit oft Gänsehaut beschert. Das sind die emotionalsten Momente der Europa-League-Saison. ©
Anzeige

"Ich kann ganz klar garantieren für alle drei, dass sie eine Riesenfreude haben, bei der Eintracht zu spielen. Das hier aufzusaugen. Die Liebe der Fans macht schon einen Unterschied aus. Das ist ein wichtiger Faktor." Allerdings kämen irgendwann "andere Kräfte" ins Spiel, die den Verbleib der Stars erschweren könnten. "Das hat nichts damit zu tun, dass sie sich gegen die Eintracht entscheiden." Zusammen erzielte das Trio in dieser Bundesliga-Saison rekordverdächtige 41 Treffer.

Jovic-Wechsel zu Real offenbar geplatzt

Für die SGE hätte der Verkauf von Haller, Rebic und Jovic allerdings auch enorme ökonomische Vorteile. "Jeder Fan da draußen muss auch verstehen: Manchmal geht es gar nicht um diese Ablösen. Natürlich partizipieren wir da gewaltig. Was auch schön ist für Eintracht, dass man auch bei solchen Summen dabei ist. Davon lebt man ja und investiert dann weiter in die Zukunft." Zuletzt war vor allem Jovic heiß begehrt. Real Madrid war zuletzt offenbar bereit 60 Millionen Euro für den Serben zu bezahlen - laut dem spanischen TV-Sender La Sexta platzte der Deal allerdings.

25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde

Fjörtoft, Okocha, Boateng & Co. - 25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde.  Zur Galerie
Fjörtoft, Okocha, Boateng & Co. - 25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde.  ©

Frankfurt-Stürmer Haller macht Fans wenig Hoffnung auf Verbleib

Haller hatte den Fans in einem Interview nach dem letzten Spieltag gegen die Bayern wenig Hoffnung auf einen Verbleib gemacht: "Ich verspreche nichts. Es kann alles passieren. Momentan spiele ich für die Eintracht, aber ich weiß noch nicht, was in Zukunft passiert", sagte er und wirkte wegen der verpassten Champions-League-Qualifikation enttäuscht: "Wir hatten es alles in der eigenen Hand. Es lag an uns, dieses Ziel zu erreichen."

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt