08. Juni 2019 / 14:50 Uhr

Bericht: Joveljic statt Jovic - So will Eintracht Frankfurt seinen Top-Stürmer ersetzen

Bericht: Joveljic statt Jovic - So will Eintracht Frankfurt seinen Top-Stürmer ersetzen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der Serbe Dejan Joveljic soll bei Eintracht Frankfurt seinen Landsmann Luka Jovic ersetzen.
Der Serbe Dejan Joveljic soll bei Eintracht Frankfurt seinen Landsmann Luka Jovic ersetzen. © imago images/Getty/Montage
Anzeige

Eintracht Frankfurt plant bei der Nachfolge von Luka Jovic offenbar nicht mit einem Top-Transfer. Der neue Stürmer soll für eine überschaubare Ablöse aus Serbien von Roter Stern Belgrad kommen und heißt Dejan Joveljic. 

Anzeige
Anzeige

60 Millionen Euro überwies Real Madrid für die Dienste von Luka Jovic an Eintracht Frankfurt. Abzüglich der rund 18 Millionen Euro, die wegen einer Beteiligung an Benfica Lissabon gehen, bleiben den Hessen immer noch stolze 42 Millionen Euro - viel Geld für einen Klub, dessen bisheriger Rekordverkauf Kevin Trapp einst weniger als ein Viertel einbrachte. Für die Nachfolge plant Frankfurt offenbar dennoch bescheiden und soll nach Informationen von Sport1 Dejan Joveljic von Roter Stern Belgrad im Visier haben. Und der ist fast so etwas wie ein "Jovic-Klon"!

Mehr zu Eintracht Frankfurt

Zehn Millionen Euro Ablöse würden die Serben demnach für den Stürmer verlangen, die Eintracht soll dagegen laut der Sportzeitung Sportski zurnal 4,5 Millionen Euro bieten. Joveljic stammt ebenso wie Jovic aus dem Nachwuchs der Belgrader und debütierte bereits für die serbische U21-Nationalmannschaft. In der abgelaufenen Saison absolvierte der Mittelstürmer 17 Liga-Spiele für Roter Stern und erzielte dabei acht Tore.

Saison 2019/20: Das sind die Sommer-Transfers der Bundesligisten

Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! Zur Galerie
Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der SPORTBUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! ©
Anzeige

Der 19-Jährige wäre für Eintracht Frankfurt der erste externe Zugang, nachdem zuvor die nur ausgeliehenen Jovic und Filip Kostic fest verpflichtet worden waren. Den Hessen droht im Angriff ein Umbruch, denn neben dem bereits abgewanderten Jovic werden auch Sebastien Haller und Ante Rebic mit anderen Vereinen in Verbindung gebracht. Das Trio erzielte allein in der Bundesliga 41 der 60 Frankfurter Tore und hatte großen Anteil daran, dass die Eintracht zum zweiten Mal in Folge die Europa League erreichte.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt