22. Juli 2019 / 16:17 Uhr

Eintracht Frankfurt: Mögliche nächste Gegner bei Europa-League-Weiterkommen bekannt

Eintracht Frankfurt: Mögliche nächste Gegner bei Europa-League-Weiterkommen bekannt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Frankfurts offensive Hoffnungen ruhen nun auf Goncalo Paciencia.
Frankfurts offensive Hoffnungen ruhen nun auf Goncalo Paciencia. © imago images / Jan Huebner
Anzeige

Falls die Frankfurter sich in der zweiten Runde der Europa-League-Qualifikation gegen Flora Tallinn durchsetzen, muss die Mannschaft von Trainer Adi Hütter entweder nach Liechtenstein oder Ungarn reisen.

Anzeige
Anzeige

Eintracht Frankfurt würde bei einem Weiterkommen in die dritte Runde der Europa-League-Qualifikation auf den Sieger der Partie zwischen dem ungarischen FC Fehérvar und dem FC Vaduz aus Lichtenstein treffen.

Dies ergab die Auslosung der UEFA am Montag. Zuvor muss der Bundesligist an diesem Donnerstag (19 Uhr/RTL Nitro) und am 1. August noch die Partien gegen den FC Flora Tallinn erfolgreich absolvieren. Das wird ohne die abgewanderten Offensivstars Haller und Jovic keine einfache Aufgabe für die Mannschaft von Trainer Adi Hütter.

Saison 2019/20: Diese Sommer-Transfers der Bundesligisten sind schon fix

Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! Zur Galerie
Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der SPORTBUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! ©
Anzeige

Neu-Frankfurter Kohr: "Werden uns gewissenhaft vorbereiten"

"Auch oder gerade weil Tallinn für uns ein unbeschriebenes Blatt ist, werden wir uns gewissenhaft auf die zwei Spiele vorbereiten", sagte Frankfurts Neuzugang Dominik Kohr. "Die Trainer werden uns Bildmaterial zur Verfügung stellen, um uns gut auf den Gegner einstellen zu können." Die Partien der 3. Runde finden am 8. und 15. August statt.

Die Frankfurter wollen den Frühstart in der Europa League wie die erste Runde des DFB-Pokals nutzen. "Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass wir in beiden Partien voll fokussiert sein müssen", sagte Kohr. "Ein Underdog kann immer für Überraschungen sorgen, das hat Tallinn bereits mit dem Weiterkommen gegen Radnicki Nis bewiesen."

Hier abstimmen: Wer holt die Meisterschaft?

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt