20. Mai 2022 / 15:10 Uhr

Auszeichnung für Filip Kostic: Eintracht-Profi zum "Europa-League-Spieler der Saison" gekürt

Auszeichnung für Filip Kostic: Eintracht-Profi zum "Europa-League-Spieler der Saison" gekürt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Eintracht Frankfurts Filip Kostic wurde als Europa-League-Spieler der Saison ausgezeichnet.
Eintracht Frankfurts Filip Kostic wurde als "Europa-League-Spieler der Saison" ausgezeichnet. © IMAGO/ZUMA Press (Montage)
Anzeige

Nach dem Europa-League-Sieg mit Eintracht Frankfurt kann sich Flügelspieler Filip Kostic noch über einen weiteren Titel freuen: Er wurde zum "Europa-League-Spieler der Saison" gewählt. Auch der vom BVB ausgeliehene Ansgar Knauff ging nicht leer aus: Er wurde als bester Nachwuchsspieler der EL-Saison ausgezeichnet.

Eintracht Frankfurts Linksaußen Filip Kostic ist zum "Europa-League-Spieler der Saison“ gekürt worden. Dies hat das Gremium der Technischen Beobachter der Europäischen Fußball-Union entschieden, hieß es in einer Mitteilung der UEFA am Freitag. Der 29 Jahre alte Serbe habe im gesamten Wettbewerb mit seiner hohen Laufbereitschaft und Torgefahr überzeugt. Seine Flanke zum Ausgleichstreffer von Rafael Borré im Endspiel gegen die Glasgow Rangers war seine sechste Torvorlage im Wettbewerb, zusätzlich erzielte er drei Tore. Auch in der abgelaufenen Bundesliga-Saison war Kostic mit vier Treffern und neun Vorlagen unverzichtbar für die Eintracht.

Anzeige

Zum besten Nachwuchsspieler der Europa League in dieser Saison wurde in Ansgar Knauff ein weiterer Spieler der Frankfurter Siegermannschaft gewählt. Der 20-Jährige war im Januar auf Leihbasis vom Liga-Rivalen Borussia Dortmund gekommen und hatte sich schnell einen Stammplatz erkämpft. Der Mittelfeldspieler verpasste in der K.-o.-Runde keine Minute und glänzte gegen den FC Barcelona und West Ham United als Torschütze.

In einem packenden Europa-League-Finale konnte sich Eintracht Frankfurt am Mittwochabend im Elfmeterschießen gegen die Glasgow Rangers durchsetzen und damit den ersten internationalen Titel seit 42 Jahren einfahren. Nachdem es nach 90 Minuten noch 1:1 gestanden hatte und auch die Verlängerung keine weiteren Treffer brachte, parierte Nationaltorwart Kevin Trapp im Elfmeterschießen mit einem guten Reflex einen Elfmeter von Glasgows Aaron Ramsey. Frankfurts Rafael Borré konnte seinen entscheidenden Elfmeter verwandeln und die Eintracht damit zum Sieg schießen.

Anzeige

Die Feierlichkeiten der SGE hielten über die gesamte Nacht an, dabei kam es allerdings auch zu Ausschreitungen. Am Donnerstagabend, nachdem das Team um Trainer Oliver Glasner in Hessen gelandet war, gab es zudem einen Autokorso der Frankfurter Mannschaft vom Flughafen bis zum Frankfurter Römer mit anschließender Feier.