09. Mai 2020 / 11:40 Uhr

Eintracht-Frankfurt-Boss Fredi Bobic warnt Fans: Keine Treffen am Stadion bei Geisterspielen

Eintracht-Frankfurt-Boss Fredi Bobic warnt Fans: Keine Treffen am Stadion bei Geisterspielen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Fredi Bobic warnt die Fans von Eintracht Frankfurt vor Ansammlungen im Stadion-Umfeld.
Fredi Bobic warnt die Fans von Eintracht Frankfurt vor Ansammlungen im Stadion-Umfeld. © imago images/Jan Huebner
Anzeige

Es ist eine der großen Sorgen in Verbindung mit dem bevorstehenden Bundesliga-Neustart: Treffen sich Fans bei den Geisterspielen vor dem Stadion? Fredi Bobic, Sportvorstand von Eintracht Frankfurt, hat die Anhänger der Hessen nun eindringlich gewarnt.

Anzeige

Sportvorstand Fredi Bobic von Eintracht Frankfurt hat eindringlich an die Fans des hessischen Bundesligisten appelliert, sich bei den Geisterspielen vom Stadion fernzuhalten. "Wir haben viel mit unseren Fans gesprochen und gesagt: 'Hört zu, Jungs, taucht nicht am Stadion auf. Wenn ihr dort auftaucht, verlieren wir dieses Spiel, weil die Regeln sehr streng sind'. Denn wenn sie auftauchen, geht das Spiel ans Auswärtsteam", sagte der 48-Jährige dem amerikanischen Sportsender ESPN.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Die Bundesliga wird ihre wegen der Corona-Krise seit Mitte März unterbrochene Saison am Samstag kommender Woche mit Geisterspielen fortsetzen. Eintracht Frankfurt empfängt Borussia Mönchengladbach zum Abendspiel um 18.30 Uhr.

Bobic über Fans: "Haben die Regeln befolgt"

Bobic vertraut auf das Verantwortungsbewusstsein der Fans, auch dem Klub gegenüber. "Sie sind schlau. Sie haben in den letzten Wochen die Regeln befolgt und viel für die Gemeinde getan, insbesondere für die Ältesten", sagte der frühere Stürmer. Die Kommunikation mit den Fan-Gruppen der Eintracht sei gut verlaufen und von ihnen seien positive Signale gekommen, sich an die Vorgaben zu halten.



25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde

Fjörtoft, Okocha, Boateng & Co. - 25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde.  Zur Galerie
Fjörtoft, Okocha, Boateng & Co. - 25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde.  ©

Bobic hat sich in der Debatte um die Fortführung der Saison stets als Befürworter positioniert. Ihm falle „niemand ein, der davon profitieren könnte“, wenn die Politik Geisterspiele untersagt hätte, meinte der Ex-Nationalspieler in der Süddeutschen Zeitung"Ich sehe nur den Schaden, wenn der Fußball nicht wieder spielt. Ich verstehe natürlich, wenn jemand mit Fußball nichts anfangen kann. Aber warum sollte man dagegen sein? Aus Schadenfreude? Das wäre traurig."