25. Mai 2021 / 12:32 Uhr

Bericht: Austausch zwischen Eintracht Frankfurt und Fürth-Trainer Stefan Leitl

Bericht: Austausch zwischen Eintracht Frankfurt und Fürth-Trainer Stefan Leitl

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Trainer Stefan Leitl wird mit Eintracht Frankfurt in Verbindung gebracht.
Trainer Stefan Leitl wird mit Eintracht Frankfurt in Verbindung gebracht. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Die Suche nach einem Nachfolger von Adi Hütter soll bald beendet sein. Eintracht Frankfurt gab erst vor wenigen Tagen bekannt, dass die Vorstellung des neuen Trainers "zeitnah erfolgen" werde. Wie "Sport 1" berichtet, beschäftigt sich die SGE auch mit Aufstiegscoach Stefan Leitl von Greuther Fürth.

Anzeige

Eintracht Frankfurt präsentierte bisher für den zu Borussia Mönchengladbach gehenden Adi Hütter noch keinen neuen Chefcoach. "Dies wird zeitnah erfolgen, in sieben bis zehn Tagen", kündigte Finanz-Vorstand Oliver Frankenbach an. Vermeintliche Kandidaten wie Gerardo Seoane (jetzt Bayer Leverkusen) oder auch Roger Schmidt (bleibt bei PSV Eindhoven) verschwanden zuletzt aus dem Fokus der SGE. Sport1 bringt jetzt den neuen Namen ins Spiel.

Anzeige

Wie das Internetportal berichtet, soll es zwischen den Eintracht-Verantwortlichen und Fürth-Trainer Stefan Leitl bereits "einen Austausch" gegeben haben. Der frühere Mittelfeldspieler führte Greuther Fürth überraschend zum Aufstieg in die Bundesliga - und ließ nach dem letzten Spieltag seine Zukunft offen. "Ich muss jetzt erstmal die Emotionen sacken lassen. Die Saison hat brutal viel Kraft gekostet", so Leitl, der sich auch nach mehrmaliger Nachfrage nicht auf eine Zukunft beim Kleeblatt festlegen wollte. "Wir müssen die Saison analysieren. Ich möchte das mit meiner Familie besprechen."

Fürths Geschäftsführer Rachid Azzouzi rechnet derweil damit, dass Erfolgstrainer Leitl auch in der kommenden Spielzeit an der Seitelinie der Kleeblättler stehen werde. "Mein Eindruck aus den vergangenen Wochen und Monaten: Ich habe nie gemerkt, dass er weg möchte. Er hat an allen Planungen für die nächste Saison teilgenommen. Deshalb gehe ich davon aus, dass er als Trainer unsere Aufstiegsmannschaft weiter führen wird", sagte Azzouzi den Nürnberger Nachrichten/Zeitung. Leitl besitzt in Fürth noch einen Vertrag bis Ende Juni 2023.