30. September 2018 / 10:13 Uhr

Hannover 96 zu Gast bei Eintracht Frankfurt: Die letzten Infos zum Spiel

Hannover 96 zu Gast bei Eintracht Frankfurt: Die letzten Infos zum Spiel

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hannover 96 ist bei Eintracht Frankfurt zu Gast.
Hannover 96 ist bei Eintracht Frankfurt zu Gast. © Getty/imago/zur Nieden
Anzeige

Hannover 96 bestreitet an diesem Sonntag das richtungsweisende Spiel bei Eintracht Frankfurt. Die Kompaktinfos zu Ausgangslage, Aufstellung und Statistik.

Die Ausgangslage

Die aktuelle Tabellensituation ist für Eintracht Frankfurt und Hannover 96 unbefriedigend. Gerade einmal zwei Punkte holte die Breitenreiter-Mannschaft bisher, vier sind es bei den Hessen aus den bisherigen fünf Bundesligaspielen. Entsprechend groß ist der Druck vor der Partie.

Anzeige

Die Statistik

Frankfurt gewann nur gegen 96 die letzten vier Bundesligaspiele, nimmt man den DFB-Pokal dazu, sind es sogar fünf Siege in Folge. Trotz der aktuellen Durststrecke: 96 feierte in der Bundesliga-Geschichte gegen kein Team mehr Siege als gegen Frankfurt (19). So viele Auswärtstore wie in Frankfurt (33) erzielten die 96er bei keinem anderen Club.

Aufstellung: So beginnt Hannover 96 gegen Eintracht Frankfurt 

Michael Esser. Zur Galerie
Michael Esser. ©

Die Personalsituation bei 96

Trainer André Breitenreiter muss um den Einsatz von Linton Maina (Wadenprobleme) bangen. Miiko Albornoz kehrt nach seiner Rotsperre wieder ins Team zurück.

Mehr zum 96-Spiel in Frankfurt

Personalsituation bei Eintracht Frankfurt

Bei Frankfurt ist der Einsatz von Lucas Torro noch offen. Der Mittelfeldspieler hatte zuletzt Schambeinprobleme. Pokalheld Ante Rebic steht vor seinem Comeback in der Startelf.

Anzeige

Bildergalerie: Nerd-Wissen zum Spiel Hannover 96 gegen Eintracht Frankfurt

2014/15 (Rückspiel): Seinen einzigen Treffer bei seinem zweiten Engagement in Hannover erzielte Stürmer Didier Ya Konan im Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt. Sein spätes Tor zum 2:2 (82.) brachte den Roten zumindest noch einen Zähler ein, nachdem die Frankfurter bereits mit 2:0 in Führung gelegen hatten. Marcelo erzielte das 1:2 für die Hannoveraner. Zur Galerie
2014/15 (Rückspiel): Seinen einzigen Treffer bei seinem zweiten Engagement in Hannover erzielte Stürmer Didier Ya Konan im Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt. Sein spätes Tor zum 2:2 (82.) brachte den Roten zumindest noch einen Zähler ein, nachdem die Frankfurter bereits mit 2:0 in Führung gelegen hatten. Marcelo erzielte das 1:2 für die Hannoveraner. ©

Das sagt 96-Trainer André Breitenreiter

Die zwei Zähler, die 96 aus den bisherigen fünf Spielen geholt hat, "sind sicherlich zu wenig", gibt Breitenreiter zu. Aber: "Es gibt deutliche Daten, die zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Sowohl im Ballbesitz als auch im Spiel gegen den Ball. Ich werde niemals von meiner Philosophie abweichen. Das werde ich auf gar keinen Fall tun. Ich weiß, dass diese Philosophie erfolgreich ist."

Das sagt Frankfurts Trainer Adi Hütter

"Man muss da nicht um den heißen Brei reden: Nach dem Spiel in Mönchengladbach haben wir eine schwere Situation, wenn man nach fünf Spieltagen nur vier Punkte geholt hat“, befindet Adi Hütter. "Wir stehen unter Druck, weil wir uns in diese Situation gebracht haben. Wir wissen um Hannovers Stärken, aber wir schauen mehr auf uns."

Diese Spieler und Trainer standen sowohl bei Hannover 96 als auch bei Eintracht Frankfurt unter Vertrag:

<b>Ralf Raps (links)</b>: Von 1982-1989 bei Hannover 96 und von 1979-1982 bei Eintracht Frankfurt. <b>Fred Schaub (mitte)</b>: Von 1983 -1986 bei Hannover 96 und von 1978-1980 bei Eintracht Frankfurt. <b>Werner Lorant</b>: von 1983-1984 bei Hannover 96 und von 1978-1983 bei Eintracht Frankfurt. Zur Galerie
Ralf Raps (links): Von 1982-1989 bei Hannover 96 und von 1979-1982 bei Eintracht Frankfurt. Fred Schaub (mitte): Von 1983 -1986 bei Hannover 96 und von 1978-1980 bei Eintracht Frankfurt. Werner Lorant: von 1983-1984 bei Hannover 96 und von 1978-1983 bei Eintracht Frankfurt. ©
Mehr zum 96-Spiel in Frankfurt

Das waren die Choreos der Fans von Hannover 96 der vergangenen Jahre:

Die 96-Fans präsentierten eine aufwendige Choreo für den Pokalheld Jörg Sievers, der Anfang Januar 2020 nach 30 Jahren bei Hannover 96 dem Ruf von Daniel Stendel nach Schottland folgte. Zur Galerie
Die 96-Fans präsentierten eine aufwendige Choreo für den Pokalheld Jörg Sievers, der Anfang Januar 2020 nach 30 Jahren bei Hannover 96 dem Ruf von Daniel Stendel nach Schottland folgte. ©

Fakten

  • Schiedsrichter: Robert Hartmann (Wangen)
  • Anstoß: 15.30 Uhr, Commerzbank-Arena-Frankfurt
  • Fans: 1.000 Anhänger begleiten 96 nach Hessen
  • Fernsehen: Ausschnitte der Partie zeigt der NDR ab 21.45 Uhr
  • Liveticker: HIER verpasst Ihr nichts!

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis