04. Mai 2022 / 10:12 Uhr

Wachstum dank Europa League: Eintracht Frankfurt knackt Marke von 100.000 Mitgliedern

Wachstum dank Europa League: Eintracht Frankfurt knackt Marke von 100.000 Mitgliedern

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Spieler von Eintracht Frankfurt feiern in der Europa League mit ihren zahlreichen Fans.
Die Spieler von Eintracht Frankfurt feiern in der Europa League mit ihren zahlreichen Fans. © Getty Images
Anzeige

Eintracht Frankfurt kann als fünfter Verein in Deutschland über 100.000 Mitglieder vermelden. Laut Klub-Präsident Peter Fischer hat "der sportliche Erfolg unserer Profimannschaft geholfen".

Der sportliche Erfolg der vergangenen Jahre hat bei Eintracht Frankfurt für einen Mitgliederboom gesorgt. Wie der Bundesliga-Klub am Mittwoch mitteilte, ist die Marke von 100 000 Mitgliedern erreicht worden. Vor dem Europa-League-Halbfinalisten hatten aus der 1. und 2. Bundesliga bereits der FC Bayern München, der FC Schalke 04, Borussia Dortmund und der 1. FC Köln die Zahl von 100 000 Mitgliedern überschritten.

Anzeige

Eintracht Frankfurt zählt heute zu den größten Sportvereinen Deutschlands und der Welt", sagte Präsident Peter Fischer. "Diese Entwicklung unserer Mitgliederzahlen war lange Zeit sicherlich nur schwer vorstellbar und es erfüllt mich natürlich mit Stolz, dass wir diesen besonderen Meilenstein nun erreicht haben."

Als Fischer im Jahr 2000 das Amt des Präsidenten übernahm, habe der Verein keine 5000 Mitglieder gezählt. „In meiner ersten Pressekonferenz wurde ich belächelt, als ich das Erreichen von 10.000 Mitgliedern als eines meiner ersten Ziele ausgerufen habe“, so Fischer in der Klub-Mitteilung. "Natürlich hat uns der sportliche Erfolg unserer Profimannschaft geholfen - sei es der Pokalsieg 2018 oder unsere unvergesslichen Reisen durch Europa", sagte der Vereinschef.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.