27. Oktober 2021 / 14:30 Uhr

Frankfurt-Boss Markus Krösche mit Job-Garantie für Trainer Oliver Glasner: "Frage stellt sich überhaupt nicht"

Frankfurt-Boss Markus Krösche mit Job-Garantie für Trainer Oliver Glasner: "Frage stellt sich überhaupt nicht"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Frankfurt-Coach Oliver Glasner (r.) bekommt die volle Rückendeckung von SGE-Sportvorstand Markus Krösche (l.). 
Frankfurt-Coach Oliver Glasner (r.) bekommt die volle Rückendeckung von SGE-Sportvorstand Markus Krösche (l.).  © IMAGO/Jan Huebner/Hartenfelser (Montage)
Anzeige

Bei Eintracht Frankfurt läuft es nach dem Trainerwechsel im Sommer noch nicht rund. In der Bundesliga steht die SGE nur auf Rang 15. Sportvorstand Markus Krösche verteidigt Coach Oliver Glasner trotz des schwachen Starts und denkt nicht an eine vorzeitige Trennung.

Eintracht Frankfurts Sportvorstand Markus Krösche hat trotz des misslungenen Saisonstarts keine Zweifel an Trainer Oliver Glasner. "Die Frage stellt sich überhaupt nicht", sagte Krösche in einem Interview des TV-Senders Sky Sport News am Mittwoch. Die Hessen sind im DFB-Pokal bereits ausgeschieden und stehen nach nur einem Sieg aus neun Spielen in der Bundesliga auf Rang 15. Im Vorjahr wurde unter Trainer Adi Hütter die Europa League erreicht.

Anzeige

Auf die Frage, warum in Frankfurt keine Reaktion wie in dieser Woche beim VfL Wolfsburg erfolge, antwortete Krösche. "Weil wir mit Oliver Glasner sehr zufrieden sind. Er ist sehr akribisch, er arbeitet mit der Mannschaft gut. Wir agieren auch als Team gemeinsam." Die Niedersachsen, die in der Tabelle deutlich besser stehen, hatten sich am Sonntag von Chefcoach Mark van Bommel getrennt. Eintracht-Trainer Glasner hatte den VfL in der Vorsaison in die Champions League geführt.

Für die Hessen geht es nach der Pokal-Pause in der Bundesliga am Samstag (18.30 Uhr, Sky) weiter. Zu Gast ist der aktuelle Tabellensechste RB Leipzig. Am darauffolgenden Donnerstag reist die Eintracht in der Europa League zu Olympiakos Piräus. In diesem Wettbewerb läuft es deutlich besser für Glasner und Co. Schon am kommenden Spieltag kann der Einzug in die nächste Runde perfekt gemacht werden.