09. August 2022 / 11:58 Uhr

Eintracht Frankfurt nimmt von Juve umworbenen Kostic aus Supercup-Kader: "Gespräche mit neuem Klub"

Eintracht Frankfurt nimmt von Juve umworbenen Kostic aus Supercup-Kader: "Gespräche mit neuem Klub"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Filip Kostic steht bei Eintracht Frankfurt vor dem Abschied.
Filip Kostic steht bei Eintracht Frankfurt vor dem Abschied. © IMAGO/Laci Perenyi
Anzeige

Filip Kostic wird offenbar nie wieder das Trikot von Eintracht Frankfurt tragen. Wie der Klub bestätigte, fehlt der Serbe wegen finaler Transfer-Gespräche im Kader für den UEFA Supercup gegen Real Madrid am Mittwoch. Der Flügelspieler steht vor einem Wechsel zu Juventus Turin. 

Der Wechsel von Filip Kostic zu Juventus Turin steht offenbar unmittelbar bevor. Wie sein Klub Eintracht Frankfurt am Dienstag mitteilte, wird der Serbe nicht im Kader für das Spiel um den UEFA Supercup gegen Real Madrid (Mi., 21 Uhr/RTL und DAZN[Anzeige]) stehen. "Der Außenspieler steht in finalen Gesprächen mit einem neuen Klub", so die SGE in dem Statement.

Anzeige

Seit Monaten buhlt der italienische Rekordmeister um die Dienste des Flügelspielers, dessen Vertrag beim Europa-League-Sieger aus Hessen im Juni 2023 endet. Am Montag war aus Italien berichtet worden, dass die beiden Klubs sich im Poker um die Ablöse angenähert hätten. Wie die Bild berichtet, kassiert Frankfurt rund 17 Millionen Euro.

"Wir haben immer gesagt, dass wir ihm bei einem für alle Seiten guten Angebot keine Steine in den Weg legen und gesprächsbereit sind. Aktuell sind wir in aussichtsreichen Gesprächen mit einem anderen Verein und es zeichnet sich eine Lösung ab", sagte Frankfurts Sportvorstand Markus Krösche: "Wir haben einen breiten Kader und ein sehr hohes Vertrauen in die Jungs, die alle ihre Chance verdient haben und auf die kommenden Aufgaben brennen. Vor diesem Hintergrund haben wir uns – auch auf Wunsch des möglichen neuen Klubs – dazu entschieden, das Spiel gegen Real Madrid ohne Filip zu bestreiten."

Kostic schloss sich der SGE 2018 zunächst auf Leihbasis vom Hamburger SV an, ein Jahr später verpflichtete die Eintracht ihn dann fest. Seither wurde der 48-malige serbische Nationalspieler zur absoluten Säule im Frankfurter Spiel. In 171 Pflichtspielen im Adler-Dress erzielte Kostic 33 Tore und steuerte 64 Vorlagen bei – die wohl wichtigste vor dem Ausgleich im Europa-League-Finale gegen die Glasgow Rangers im Mai, wo er im Elfmeterschießen (5:4) zudem zu den erfolgreichen Schützen gehörte.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis