30. September 2021 / 18:04 Uhr

Randale vor Europa-League-Spiel von Eintracht Frankfurt in Antwerpen - offenbar mehrere Festnahmen

Randale vor Europa-League-Spiel von Eintracht Frankfurt in Antwerpen - offenbar mehrere Festnahmen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Im Vorfeld der Europa-League-Partie zwischen Royal Antwerpen und Eintracht Frankfurt kam es wohl zu unschönen Szenen unter den Fans.
Im Vorfeld der Europa-League-Partie zwischen Royal Antwerpen und Eintracht Frankfurt kam es wohl zu unschönen Szenen unter den Fans. © IMAGO/GEPA pictures (Montage)
Anzeige

Vor dem Europa-League-Spiel von Eintracht Frankfurt bei Royal Antwerpen ist es in der belgischen Stadt offenbar zu Ausschreitungen gekommen. Berichten zufolge seien mehrere deutsche Hooligans festgenommen worden.

Deutsche Hooligans haben vor dem Europa-League-Spiel von Eintracht Frankfurt gegen Royal Antwerpen in der belgischen Stadt randaliert. Eine Hooligan-Gruppe habe am Donnerstagnachmittag eine Antwerpener Fan-Bar angegriffen, berichtete die Nachrichtenagentur Belga. Die Terrasse des Cafés wurde demnach zerstört. Die Polizei sei den ganzen Tag über in Alarmbereitschaft und mit einem Großaufgebot vor Ort gewesen. Mehrere Personen seien festgenommen worden.

Anzeige

Dem Sender VRT zufolge randalierten Frankfurt-Anhänger auch am Vortag schon in der nordbelgischen Hafenstadt. Die Polizei habe Dutzende von ihnen festgenommen. Sie sollten bis Spielende in Gewahrsam bleiben.

Die Eintracht war vor zwei Wochen mit einem 1:1 gegen Fenerbahce Istanbul in die Gruppe D gestartet. Antwerpen hatte eine 1:2-Niederlage bei Olympiakos Piräus kassiert.