27. September 2019 / 22:25 Uhr

Neues Sturm-Duo Silva/Dost knipst Eintracht Frankfurt zum Sieg gegen Union Berlin

Neues Sturm-Duo Silva/Dost knipst Eintracht Frankfurt zum Sieg gegen Union Berlin

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
André Silva und Bas Dost haben Eintracht Frankfurt gegen Union Berlin zum Sieg geschossen.
André Silva und Bas Dost haben Eintracht Frankfurt gegen Union Berlin zum Sieg geschossen. © Getty Images
Anzeige

Die Neuzugänge bei Eintracht Frankfurt knipsen: André Silva und Bas Dost haben Eintracht Frankfurt mit ihrem jeweils zweiten Saisontor zum Sieg gegen Union Berlin geschossen. Dank der Tore des neue Sturm-Duos gewinnt die SGE mit 2:1 gegen Union Berlin.

Anzeige

Eintracht Frankfurt schließt wieder zu den Top-Klubs der Bundesliga auf. Dank Treffer von Bas Dost (48. Minute) und André Silva (62.) gewinnen die Hessen zum Auftakt des 6. Spieltags verdient bei Aufsteiger Union Berlin mit 2:1 (0:0). Anthony Ujah (86.) traf kurz vor Schluss für Union. Durch den Sieg springen die Frankfurter vorübergehend auf Platz sechs der Tabelle - und sind unter anderem punktgleich mit Vize-Meister Borussia Dortmund, dem die Elf von Trainer Adi Hütter am Sonntag noch ein 2:2 abtrotze. Union Berlin verharrt auf Platz 15 und könnte im Laufe des Wochenendes noch auf einen Abstiegsplatz fallen.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

"Heute konnte ich viel mehr machen und hatte mehr Prozent als in den anderen Spielen", freute sich Torschütze Dost. Es war sein erstes Spiel über 90 Minuten bei den Hessen. Frankfurt-Trainer Adi Hütter zeigte sich zufrieden - auch wenn er wegen des späten Gegentreffers kurz zittern musste: "Es freut mich, dass meine Stürmer getroffen haben", so der Coach.

25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde

Fjörtoft, Okocha, Boateng & Co. - 25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde.  Zur Galerie
Fjörtoft, Okocha, Boateng & Co. - 25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde.  ©

Union Berlin trotz Niederlage nicht unzufrieden

Trotz der Niederlage ist auch für Union Berlin nicht alles schlecht: "In der ersten Halbzeit haben wir sehr gut gespielt und können trotz der Niederlage positiv vorausschauen“, sagte Union-Kapitän Christopher Trimmel

Eintracht Frankfurt, Europa-League-Halbfinalist der Vorsaison, und Aufsteiger Union bekleckerten sich in der ersten Halbzeit nicht mit Ruhm. Die Fans im Stadion an der alten Försterei in Berlin sahen schwache erste 45 Minuten. Zu wirklich gefährlichen Torchancen kam kein Team.

Eintracht Frankfurt: Sturm-Duo Silva/Dost trifft

Das änderte sich in der zweiten Halbzeit - und das neue Sturm-Duo von Eintracht Frankfurt knipste: Erst traf der für 7 Millionen Euro von Sporting Lissabon verpflichtete Bas Dost (48.) per Abstauber, weil Union Keeper Rafal Gikiewicz einen Schuss von Filip Kostic nur abprallen ließ. Beim zweiten Tor zeigte Frankfurt seine Konterstärke: Djibril Sow rannte die Außenbahn herunter und fand André Silva (62.) im Strafraum. Der im Tausch mit Ante Rebic leihweise zur SGE gewechselte Portugiese köpfte sicher und wuchtig ein. Nach dem Tor von Anthony Ujah (86.) musste Frankfurt kurzzeitig zittern, brachte den Sieg aber über die Zeit.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!