28. Mai 2022 / 23:52 Uhr

Supercup: Eintracht Frankfurt fordert Champions-League-Sieger Real Madrid im August

Supercup: Eintracht Frankfurt fordert Champions-League-Sieger Real Madrid im August

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Eintracht Frankfurt spielt gegen Real Madrid um den UEFA-Supercup.
Eintracht Frankfurt spielt gegen Real Madrid um den UEFA-Supercup. © IMAGO/Matthias Koch/Sven Simon/Montage
Anzeige

Eintracht Frankfurt trifft im Duell um den europäischen Supercup am 10. August in Helsinki auf Real Madrid. Dies steht nach dem Champions-League-Triumph der Spanier am Samstagabend fest.

Auch bei Eintracht Frankfurt wird man das Champions-League-Finale zwischen dem FC Liverpool und Real Madrid am Samstagabend in Paris mit großer Aufmerksamkeit verfolgt haben. Durch den Sieg der Spanier steht fest: Nach seinem Triumph in der Europa League fordert der Bundesliga-Klub die "Königlichen" am 10. August im Olympiastadion in Helsinki zum Duell um den europäischen Supercup.

Anzeige

Die Hessen haben dann die Chance, die eher schlechte Bilanz der Europa-League-Gewinner aufzupolieren. In den vergangenen neun Jahren war es in Atlético Madrid 2018 nur einem Europa-League-Champion gelungen, den Königsklassen-Gewinner im Supercup zu besiegen. Der FC Bayern gewann 2013 gegen den FC Chelsea und 2020 gegen den FC Sevilla die Trophäe. Dem Sieger winken 3,5 Millionen Euro als Prämie. Geld, das die Eintracht gut gebrauchen kann.

Frankfurt hatte den zweitwichtigsten Klub-Wettbewerb Europas am 18. Mai gewonnen. Die Eintracht setzte sich im Endspiel nach Elfmeterschießen gegen die Glasgow Rangers. Der Triumph in der Europa League war zuvor noch keinem anderen deutschen Verein gelungen.