23. Dezember 2019 / 17:40 Uhr

Transfer von Ragnar Ache gescheitert? Eintracht Frankfurt kassiert Absage von Sparta Rotterdam

Transfer von Ragnar Ache gescheitert? Eintracht Frankfurt kassiert Absage von Sparta Rotterdam

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ragnar Ache spielt aktuell für Sparta Rotterdam - und soll im Fokus von Eintracht Frankfurt stehen.
Ragnar Ache spielt aktuell für Sparta Rotterdam - und soll im Fokus von Eintracht Frankfurt stehen. © imago images/Pro Shots
Anzeige

Die Krise bei Eintracht Frankfurt fordert die SGE-Bosse zum Handeln auf. Im Winter könnten die Hessen auf dem Transfermarkt nachlegen. Im Fokus soll dabei U21-Nationalspieler Ragnar Ache stehen - doch sein Klub Sparta Rotterdam hat dem Werben zunächst einen Riegel vorgeschoben.

Anzeige

Endlich Winterpause! Nach dem Ende eines lange Zeit erfolgreichen, am Ende aber ernüchternden Jahres sehnten sich bei Eintracht Frankfurt alle nur noch nach Urlaub. 56 Pflichtspiele absolvierten die Hessen 2019, viele davon spektakulär und erfolgreich. Doch weil die letzten sieben Partien allesamt nicht gewonnen wurden, gehen die Frankfurter mit einem miesen Gefühl in die Weihnachtstage. „Es ist sehr schade, dass wir uns in den vergangenen vier, fünf Wochen sehr viel kaputt gemacht und unsere gute Ausgangslage verspielt haben“, sagte Sportvorstand Fredi Bobic am Sonntag nach dem 1:2 beim Tabellenletzten SC Paderborn.

Wer soll kommen, wer gehen? Der Transfer-Check der 18 Bundesligisten

Kommt Erling Haaland in die Bundesliga? Wechseln die deutschen Nationalspieler Benjamin Henrichs, Leroy Sané und Mario Götze? Der <b>SPORT</b>BUZZER macht den Transfercheck zu den 18 Bundesliga-Klubs. Zur Galerie
Kommt Erling Haaland in die Bundesliga? Wechseln die deutschen Nationalspieler Benjamin Henrichs, Leroy Sané und Mario Götze? Der SPORTBUZZER macht den Transfercheck zu den 18 Bundesliga-Klubs. ©

Auf dem Transfermarkt könnte der Europa-League-Halbfinalist der Vorsaison nun noch einmal aktiv werden. Doch auch dort hat es nun offenbar einen Rückschlag gegeben. Die Eintracht hat einem Bericht des niederländischen Magazins Voetbal International zufolge in der Vorwoche ein Angebot für den U21-Nationalspieler Ragnar Ache von Sparta Rotterdam abgegeben. Der 21-Jährige bestätigt das und sagte: "Ich habe gehört, dass es Interesse gibt." Die deutsche Eliteklasse sei sein "klares Ziel", versicherte er jüngst im Gespräch mit dem Nachrichtenportal t-online.de.

Mehr vom SPORTBUZZER

Allein: Rotterdam hat dem Werben um Ache vorerst eine Absage erteilt. "Ich werde die Summe nicht nennen, aber wir haben ein Angebot erhalten und darauf geantwortet: Es ist zu wenig", sagte Sparta-Sportchef Henk van Stee am Montag der Frankfurter Rundschau. Dem bericht der Zeitung zufolge habe die SGE sogar zwei Mal beim Klub aus der holländischen Eredivisie angeklopft, um den jungen Angreifer an den Main zu locken. Die Ablösesumme für Ache soll zwischen einer und zwei Millionen Euro liegen.

Ache war bei U21-Debüt direkt Torschütze

25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde

Fjörtoft, Okocha, Boateng & Co. - 25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde.  Zur Galerie
Fjörtoft, Okocha, Boateng & Co. - 25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde.  ©

Das Sturm-Juwel ist bei den Rotterdamern in dieser Saison kaum mehr wegzudenken. In 17 Liga-Spielen erzielte Ache bereits fünf Tore und bereitete drei Treffer vor. Sein Debüt im DFB-Dress feierte der 1,87 Meter große Offensivmann im November bei der 2:3-Niederlage der U21-Nationalmannschaft von Trainer Stefan Kuntz gegen Belgien. Obwohl Ache nur elf Minuten spielte, krönte er seine Premiere direkt mit einem Tor.