21. Juli 2019 / 22:49 Uhr

Fredi Bobic über Transfer-Pläne von Eintracht Frankfurt: "Jeder kann überrascht sein, wer da noch kommt"

Fredi Bobic über Transfer-Pläne von Eintracht Frankfurt: "Jeder kann überrascht sein, wer da noch kommt"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic plant offenbar Transfer-Coups
Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic plant offenbar Transfer-Coups © imago images / Revierfoto
Anzeige

Eintracht Frankfurt plant auf dem Transfermarkt offenbar derzeit noch unerwartete Schritte. Sportvorstand Fredi Bobic kündigte Überraschungen an und sprach auch über die Personalien Kevin Trapp, Sebastian Rode und Martin Hinteregger.

Anzeige
Anzeige

Nach den Verkäufen der beiden Top-Stürmer Luka Jovic und Sebastien Haller sowie Ablöse-Einnahmen in Höhe von rund 100 Millionen Euro arbeitet Eintracht Frankfurt im Verborgenen offenbar an der einen oder anderen Transfer-Überraschung. "Wir haben schon etwas gemacht im Kader. Viele sagen, wir haben jetzt viel Geld, das ist auch richtig - aber wir haben auch schon um die 30 Millionen Euro ausgegeben. Es wird sicherlich auch noch weitergehen. Bis Ende August ist es eine lange, lange Zeit. Wir werden noch das ein oder andere tun, da kann jeder überrascht sein, was da noch kommt und wer da kommt", sagte Sportvorstand Fredi Bobic bei Sport1.

Mehr vom SPORTBUZZER

Zuletzt waren die Frankfurter vor allem mit den Verpflichtungen von nicht ganz neuen Gesichtern in Verbindung gebracht worden: Torhüter Kevin Trapp (Paris St. Germain), Mittelfeldspieler Sebastian Rode (Borussia Dortmund) und Innenverteidiger Martin Hinteregger (FC Augsburg) spielten bereits in der vergangenen Saison auf Leihbasis beim Europa-League-Teilnehmer und könnten nun fest verpflichtet werden.

Bobic: Wir versuchen, Trapp und Rode zurückzuholen

Zu den Personalien Trapp und Rode sagte Bobic: "Wir versuchen, sie zur Eintracht zurückzuführen. Das ist keine einfache Geschichte. Jeder Fall ist einzeln zu sehen und speziell. Wir haben trotzdem die Geduld und die Ruhe und werden weiter die Gespräche mit den abgebenden Vereinen suchen." Er sei aber "guten Mutes". Dabei dürfte sich vor allem um Nationatorhüter Kevin Trapp noch ein zähes Ringen entwickeln.

25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde

Fjörtoft, Okocha, Boateng & Co. - 25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde.  Zur Galerie
Fjörtoft, Okocha, Boateng & Co. - 25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde.  ©
Anzeige

Nachdem der Keeper auch mit dem FC Porto in Verbindung gebracht worden war, schloss PSG einen Abgang des 29-Jährigen zuletzt komplett aus. "Für den Moment haben wir keinen Verkauf von Kevin Trapp vor", sagte Paris-Sportdirektor Leonardo. Bobic bestätigte derweil Gespräche mit seinem PSG-Kollegen und ergänzte am Rande des Benefizspiels "Champions for Charity" in Leverkusen: "Sie wissen selbst noch nicht, was sie mit der Personalie Kevin Trapp anfangen sollen. Wir haben klar hinterlegt, dass wir ihn gerne haben wollen."

Eintracht kämpft weiter um Hinteregger

Im Fall von Hinteregger, der selbst auf eine Rückkehr nach Frankfurt drängt, habe man ebenfalls das Interesse beim FC Augsburg hinterlegt, sagte Bobic und führte weiter aus: "In der Transferphase müssen alle, die Wünsche haben, auch mal Wünsche zurückstellen. Da sind Gespräche notwendig. Es gibt halt eine Partei, die abgeben will oder nicht will und etwas verlangt und die andere Partei, die aufnehmen will." Man werde "sicherlich versuchen, ihn zu bekommen."

Saison 2019/20: Das sind die Sommer-Transfers der Bundesligisten

Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! Zur Galerie
Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der SPORTBUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! ©
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN