17. April 2022 / 19:25 Uhr

Bundesliga kompakt: Frankfurt bei Union ohne Barca-Schwung – Hoffenheim patzt auch gegen Fürth

Bundesliga kompakt: Frankfurt bei Union ohne Barca-Schwung – Hoffenheim patzt auch gegen Fürth

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Eintracht Frankfurt kassierte gegen Union Berlin eine Pleite. Hoffenheim kam gegen Fürth nicht über ein Remis hinaus.
Eintracht Frankfurt kassierte gegen Union Berlin eine Pleite. Hoffenheim kam gegen Fürth nicht über ein Remis hinaus. © IMAGO/Jan Huebner/Zink (Montage)
Anzeige

Eintracht Frankfurt hat nach dem Europapokal-Triumph beim FC Barcelona eine ernüchternde Rückkehr in den Bundesliga-Alltag erlebt und eine bittere Pleite bei Union Berlin kassiert. Die TSG Hoffenheim lässt im Kampf um das internationale Geschäft Federn. Gegen Schlusslicht Greuther Fürth reicht es nur zu einem Remis.

Union Berlin – Eintracht Frankfurt 2:0 (2:0)

Eintracht Frankfurt hat den Schwung aus dem Europa-League-Wunder gegen den FC Barcelona nicht in den Punktspielalltag mitgenommen. Drei Tage nach dem Triumph im Camp Nou verloren die Hessen bei Union Berlin mit 2:0 (2:0) und müssen ihre Hoffnungen auf eine erneute Qualifikation für das internationale Geschäft über die Bundesliga wohl begraben. Die Berliner als Tabellensechster und damit potenzieller Conference-League-Teilnehmer sind nun bereits um acht Punkte enteilt.

Anzeige

Für den Dreier der Köpenicker, die am Mittwoch im Halbfinale des DFB-Pokals bei RB Leipzig antreten, sorgten Taiwo Awoniyi (17.) und Grischa Prömel (21.) mit einem Doppelschlag binnen fünf Minuten. Union knüpfte damit nahtlos an das 4:1 im Derby bei Hertha BSC eine Woche zuvor an und fuhr den dritten Sieg in Serie ein. Der Eintracht, bei der Torhüter Kevin Trapp verletzt passen musste, steckte die Energieleistung in Barcelona hingegen noch in den Knochen. Die Frankfurter müssen nun voll auf die Europa League setzen, wenn man auch in der kommenden Saison europäisch vertreten sein will. Bei einem Europa-League-Sieg würde sich die SGE sogar für die Champions League qualifizieren. Auf dem Weg dorthin muss aber zunächst West Ham United ausgeschaltet werden. Die Vorschlussrundenpartien gegen den Premier-League-Klub finden am 28. April und 5. Mai statt.

TSG Hoffenheim – SpVgg Greuther Fürth 0:0

Die TSG Hoffenheim hat im Kampf um einen Platz im internationalen Geschäft den nächsten Rückschlag kassiert. Die nun seit fünf Spielen sieglose Mannschaft von Trainer Sebastian Hoeneß musste sich gegen den Tabellenletzten SpVgg Greuther Fürth mit einem 0:0 begnügen und fiel auf den achten Tabellenplatz zurück. Der nun von Union Berlin belegte Conference-League-Platz ist nun zwei Punkte entfernt. Mit Blick auf die Champions League sind es abhängig vom Ausgang der Partie zwischen Bayer Leverkusen und RB Leipzig mindestens sechs Punkte Rückstand. Fürth feierte durch den Auswärtspunkt zumindest einen Achtungserfolg. Bereits am kommenden Wochenende könnten die abgeschlagenen Franken aber als erster Bundesliga-Absteiger feststehen.