05. Mai 2022 / 14:49 Uhr

Randale, Körperverletzung, Sachschäden: Mehr als 30 Festnahmen vor EL-Halbfinale in Frankfurt

Randale, Körperverletzung, Sachschäden: Mehr als 30 Festnahmen vor EL-Halbfinale in Frankfurt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Polizei hatte bereits vor dem Spiel zwischen Frankfurt und West Ham United viel zu tun. (Symbolbild)
Die Polizei hatte bereits vor dem Spiel zwischen Frankfurt und West Ham United viel zu tun. (Symbolbild) © IMAGO/Jan Huebner
Anzeige

Vor dem Halbfinal-Rückspiel der Europa League zwischen Eintracht Frankfurt und West Ham United kam es zu Ausschreitungen. Laut Polizeiangaben sollen mehr als 30 randalierenden Fußballfans festgenommen worden sein, zwei Männer wurden dem Vernehmen nach sogar krankenhausreif geschlagen. 

Vor dem Europa-League-Halbfinale hat die Polizei in Frankfurt mehr als 30 randalierende Fußballfans festgenommen. Mindestens drei Menschen wurden bei den Rangeleien am Vorabend des Spiels zwischen Eintracht Frankfurt und West Ham United verletzt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Anzeige

In der Innenstadt wurde das Inventar eines Pubs mit Baseballschlägern zertrümmert. Ein Angestellter der Bar erlitt leichte Verletzungen. Im Stadtteil Sachsenhausen gingen zwei Gruppen rivalisierender Fans aufeinander los. Dabei wurden zwei Männer krankenhausreif geschlagen. Im Bahnhofsviertel kam es vor einem Pub zu Verkehrsbehinderungen, weil rund 800 englische Fußballfans die Straße blockierten.

Die Polizei schätzte die Zahl der Gäste-Fans bereits am Mittwochnachmittag auf rund 1000. Insgesamt wurden zu dem Spiel mehr als 5000 englische Fans in der Mainmetropole erwartet.