19. Februar 2020 / 20:05 Uhr

Wirbel um Europa-League-Choreo von Eintracht Frankfurt: UEFA verbietet Fan-Aktion

Wirbel um Europa-League-Choreo von Eintracht Frankfurt: UEFA verbietet Fan-Aktion

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Den Fans von Eintracht Frankfurt wurde offenbar eine Choreografie mit Wunderkerzen verboten
Den Fans von Eintracht Frankfurt wurde offenbar eine Choreografie mit Wunderkerzen verboten © imago images/Sven Simon
Anzeige

Ärger bei den Fans von Eintracht Frankfurt: Vor dem Europa-League-Spiel gegen Red Bull Salzburg wollten die SGE-Anhänger in der Commerzbank-Arena mit einer Wunderkerzen-Choreografie für Stimmung sorgen. Doch trotz der städtischen Genehmigung erteilte die UEFA den Fans ein Verbot.

Anzeige
Anzeige

Wirbel um eine geplante Choreografie der Fans von Eintracht Frankfurt vor dem Hinspiel im Europa-League-Sechzehntelfinale gegen Red Bull Salzburg am Donnerstag (18.55 Uhr, DAZN). Die UEFA hat eine geplante Aktion der SGE-Ultras mit 20.000 Wunderkerzen vor dem Anpfiff in der Commerzbank-Arena verboten. Der Bundesligist bestätigte der Deutschen Presse-Agentur einen entsprechenden Bericht der Fans, die am Mittwoch angaben, nach deutschem Recht alle notwendigen Genehmigungen eingeholt zu haben. Die UEFA sperrte sich dennoch. So soll der Eintracht mit Konsequenzen "bis hin zum einem Geisterspiel" gedroht worden, behaupten die Fans. Die Choreo wolle man daher nicht ausführen.

Mehr vom SPORTBUZZER

"Gemäß den Regeln der UEFA-Spielorganisation sind Fanaktivitäten in entsprechenden Abschnitten des Stadions, die Pyrotechnik, Feuerwerk, Wunderkerzen oder brennbares Material betreffen, nicht gestattet", teilte die UEFA am Abend auf dpa-Anfrage mit und erklärte ihre Entscheidung. In Zuschauerbereichen von Fußballstadien sei "kein sicherer Einsatz von Pyrotechnik möglich". Die Klubs würden für Vergehen der eigenen Anhänger zur Verantwortung gezogen.

Zuerst hatte die Fan-Gruppierung "Ultras Frankfurt 1997" per Mitteilung auf der eigenen Homepage über das Verbot berichtet: "Wir hatten uns eine Aktion ausgedacht, die rund um die Blockfahne auf leuchtende Effekte angewiesen ist. Für eine weitere magische Nacht im Europacup. Dafür sind wir sogar den langen Weg durch die Institutionen gegangen und haben nach Gesprächen mit Ordnungsamt und Feuerwehr eine offizielle Genehmigung der Stadt Frankfurt erhalten", heißt es in der Stellungnahme.

Das sind die spektakulärsten Fan-Choreografien

Die schönsten Choreografien im Überblick: Ob Dortmund, Madrid, Rom oder Frankfurt  In diesen Stadien haben Fußballfans mit ihren Choreos in den letzten Jahren Maßstäbe gesetzt. Zur Galerie
Die schönsten Choreografien im Überblick: Ob Dortmund, Madrid, Rom oder Frankfurt  In diesen Stadien haben Fußballfans mit ihren Choreos in den letzten Jahren Maßstäbe gesetzt. ©
Anzeige

Schon vor sieben Jahren habe die UEFA eine Choreografie verboten, so die Eintracht-Anhänger weiter. Damals organisierten die Fans eine Ersatz-Aktion. Gegen Salzburg soll es das nicht geben: "Darauf haben wir keine Lust mehr. Wir haben nicht nur erneut viel Material und Zeit – vor allem in die langwierigen Gespräche (wegen Wunderkerzen) – investiert, wir brauchen einem solchen Verband auch keine vermarktungsfähigen Bilder mehr liefern."

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt