12. Dezember 2020 / 19:23 Uhr

Eintracht Groß Grönau begrüßt nächsten Youngster und spielt 'Schlag den Balazs' 

Eintracht Groß Grönau begrüßt nächsten Youngster und spielt 'Schlag den Balazs' 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kyle-Justin Hohmann (l.), hier noch im LSC-Dress, im Luftduell mit dem damals beim FC Dornbreite spielenden Dennis Wehrendt.
Kyle-Justin Hohmann (l.), hier noch im LSC-Dress, im Luftduell mit dem damals beim FC Dornbreite spielenden Dennis Wehrendt. © 54°/König
Anzeige

Die vor der Saison ins Visier genommene Arbeit mit vornehmlich jungen Spielern stellt sich bei der Eintracht Groß Grönau als Erfolgsgeschichte dar.

Anzeige

Nicht nur konnte Trainer Robert Balazs nach und nach immer mehr Spieler im Alter von 18-20 Jahren an den Verbandsligafußball heranführen, diese zündeten dort auch regelmäßig, taten sich mit Toren oder Einzelleistungen hervor, sodass der Coach schwärmt: "Es ist einfach stark zu sehen, welche Entwicklung die jungen Spieler nehmen, was sie leisten macht einfach Spaß und bestärkt mich in dem Vorhaben, diesen Weg, so wir denn irgendwann wieder auf die Plätze dürfen, auch genauso weiterzugehen."

Anzeige

Viel Lob für die Jugend

Balazs stellt vor allem die rege Trainingsbeteiligung seiner Mannschaft heraus, die er auch auf den großen Anteil an jungen Spielern im U23-Alter zurückführt, welche die Hälfte des Kaders bilden. "Die Jungs haben Bock und sind sehr präsent, da gibt es keine faulen Ausreden, um nicht zum Training zu müssen." Vor allem die zu Leistungsträgern avancierten Namensvettern Felix Schmiedeberg und Felix Groth hebt Balazs lobend hervor, ebenso wie Niels Borkenhagen, Luis Mickeleit und Tom Jurga und die schon lange in Grönau spielenden Bennet Oldenburg und Moritz Mitterhuber, deren Entwicklung zu einem wichtigen Bestandteil der Mannschaft Balazs betont.

Eintracht heißt Hohmann willkommen

Es verwundert nicht, dass der TSV in der aktuellen Coronapause mit Kyle-Justin Hohmann nun einen weiteren jungen Spieler ans Torfmoor holen konnte. Vom Lübecker SC kommend, sein dortiger Trainer Mark Seemann, der ab dem 01.01.2021 Übungsleiter in Schlutup wird, hatte den Wechsel bereits angekündigt, bringt Hohmann trotz seiner erst 19 Jahre Landesligaerfahrung ins Team der Eintracht. "Kyle ist ein Spieler mit Talent und Tempo. Es hat mich gefreut, dass er Interesse hat, den Weg mit uns zu gehen, er passt genau in unser Konzept", berichtet Balazs.

Challenge für jeden: Badminton gegen Coach

Der Verbandsligist hält sich derzeit mit Challenges fit, in der die Spieler jeweils in Zweiergruppen eine vom Trainer gestellte Aufgabe absolvieren und im Video festhalten müssen. Das Siegerduo erhält einen kleinen Preis. Zum Jahresabschluss jedoch hat sich der Coach auch höchst selbst zum Schwitzen verdammt. Jeder TSV-Kicker misst sich bis zum 29.12. mit Robert Balazs in der Lübecker Welsbachhalle im Badminton, 26 Spiele stehen auf dem Programm.

26 Partien in der Welsbachhalle

"Wir machen quasi eine Runde 'Schlag den Balazs", lacht dieser und ergänzt "Ich weiß danach aber auch, was ich getan hab. Beim Badminton kann man Distanz halten und sich trotzdem mal wieder sehen und austauschen, bei An- und Abreise tragen wir Masken, sodass alles sicher ist." bs