27. September 2020 / 18:55 Uhr

Eintracht Hahle kommt beim SC Rosdorf zu einem 1:1

Eintracht Hahle kommt beim SC Rosdorf zu einem 1:1

Hans-Dieter Dethlefs
Göttinger Tageblatt
Johannes Hillebrecht vom SC Rosdorf (r.) bringt Manuel Busching vom SV Eintracht Hahle zu Fall.
Johannes Hillebrecht vom SC Rosdorf (r.) bringt Manuel Busching vom SV Eintracht Hahle zu Fall. © Schneemann
Anzeige

Die Eichsfeld-Vertreter der Fußball-Kreisliga A haben aus vier Partien lediglich einen Punkt geholt. SV Eintracht Hahle erreichte beim SC Rosdorf ein 1:1-Remis.

Anzeige

Knappe Auswärtsniederlagen gab es für den TSV Nesselröden (1:2 bei der SG GW Hagenberg) und TSV Landolfshausen/Seulingen II (2:3 beim Bovender SV II). Mit 1:4 unterlag der FC Höherberg beim RSV Göttingen 05. Damit befinden sich nach zwei beziehungsweise drei Spielen sämtliche Eichsfelder Teams im Tabellenkeller.

SC Rosdorf – SV Eintracht Hahle 1:1 (0:1). Im Auswärtsspiel in Rosdorf haben die Eichsfelder zwei Punkte verloren, weil die Eintrachtler vom Start weg die Kontrolle über das Spiel gegen den Tabellenführer aus Rosdorf übernommen hatten. „Die Jungs haben sich nicht für eine sehr engagierte Leistung belohnt. Auf dieser Leistung lässt sich zweifelsohne aufbauen. Irgendwann wird der Knoten platzen“, ist Hahles Coach Daniele Reisinger überzeugt. „Wir haben heute vergessen, den Sack mit dem zweiten Tor zuzumachen“, gab der verletzte spielende Co-Trainer Joshua Busching zu Protokoll. – Tore: 0:1 Wiegand (45.+4), 1:1 Onal (75.).

Der SC Rosdorf und der SV Eintracht Hahle trennen sich 1:1. Zur Galerie
Der SC Rosdorf und der SV Eintracht Hahle trennen sich 1:1. © Jan-Helge Schneemann

Bovender SV II – TSV Landolfshausen/Seulingen II 3:2 (1:1). Die Reserve des TSV begann gut und ging auch verdient in Führung. „Nach dem Ausgleich zum 1:1 lief bei uns nichts mehr zusammen, und der Aufsteiger kam zu einem verdienten Sieg“, resümierte Timo Kleinken nach dem Spiel. – Tore: 0:1 N. Wucherpfennig (8.), 1:1 (15.), 2:1 (55.), 3:1 (65.), 3:2 T. Eckermann (89.).

RSV Göttingen 05 – FC Höherberg 4:1 (2:0). FC-Trainer Stefan Claus reiste nach Göttingen mit dem allerletzten Aufgebot – er hatte nur einen Auswechselspieler und musste auf zwei A-Jugendspieler zurückgreifen, die am Sonnabend im Einsatz waren. „Unter diesen außergewöhnlichen Voraussetzungen war ich mit der Leistung und Einstellung der Spieler zufrieden“, so Claus. – Tore: 1:0 Buschermöhle (7.), 2:0 Lemmer(15.), 2:1 Sobich (76.), 3:1 Heine (87.), 4:1 Wolf (90.+1).

Mehr zum Sport in der Region

SG GW Hagenberg – TSV Nesselröden 2:1 (1:0). Der TSV Nesselröden hatte sich im Auswärtsspiel in Hagenberg viel vorgenommen und in der Anfangsphase gut begonnen. Eine Unachtsamkeit bei einer Standardsituation brachte den Rückstand. Danach war TSV-Trainer Jan-Philipp Brömsen mit der abgelieferten Leistung seiner Spieler überhaupt nicht zufrieden. Kurz nach dem Seitenwechsel fiel ein weiterer Treffer zum vorentscheidenden 0:2. „Mit dieser Leistung werden wir gegen den Abstieg spielen“, so ein unzufriedener Brömsen. –Tore: 1:0 Lorenz (35.), 2:0 Gerlitz (49.), 2:1 Leineweber (90.+1).

Von Hans-Dieter Dethlefs