15. Mai 2022 / 21:38 Uhr

Eintracht Hannover schockt den TSV Algesdorf

Eintracht Hannover schockt den TSV Algesdorf

Jörg Bressem
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
x-Algesdorf
Da sah noch alles gut aus: Bennet Lasarzik trifft artistisch zum 1:0 für den TSV Algesdorf. Der ehemalige Bückeburger Timo Gaßmann (rechts) kann nur zuschauen. © Daniel Kultau
Anzeige

Zwei Punkte hat der TSV Algesdorf gegen den VfL Eintracht Hannover spät aus der Hand gegeben. Bis kurz vor Schluss führten die Gastgeber nämlich noch mit 3:1.

TSV Algesdorf – VfL Eintracht Hannover 3:3. Das 3:3 des TSV Algesdorf gegen den VfL Eintracht Hannover fühlte sich nicht gut an, fast wie eine Niederlage. Der Grund lag im zeitlichen Ablauf, denn vier Minuten vor Ende der regulären Spielzeit fiel die 3:1-Führung der Gastgeber, die aber nicht verteidigt wurde. „Eigentlich war der Punkt deshalb zu wenig“, fand auch TSV Sprecher Martin Steege. Allenfalls unter dem Aspekt des personellen Notstandes konnte der TSV Algesdorf mit dem Unentschieden zufrieden sein.

Anzeige
Mehr zum Schaumburger Sport

Die massiv ersatzgeschwächte Mannschaft von Timo Nottebrock zeigte eine große kämpferische Leistung, das war der positive Aspekt an dem Spiel, das in der ersten Halbzeit trotz etlicher Chancen auf beiden Seiten torlos blieb. Danach ging es hin und her. Bennet Lasarzik erzielte direkt nach der Pause die 1:0-Führung des TSV Algesdorf, die Vincent Albracht mit einem Heber aber schon in der 50. Minute ausglich. Hannes Milan brachte den TSV Algesdorf in der 58. Minute erneut in Führung und hätte danach genauso wie Tristan Otto auch das 3:1 der Gastgeber machen können. Als dieser Treffer dann in der 86. Minute durch den eingewechselten Luca-Silas Struckmann nach Vorarbeit des ebenfalls frisch ins Spiel gekommenen Elias Kohnert endlich fiel, deutete alles auf einen Sieg des TSV Algesdorf hin.

Doch in der Schlussphase schlug auch der VfL Eintracht Hannover noch zweimal zu. Lennart-Mathis Gravemann erzielte zwei Minuten vor dem regulären Ende den 2:3-Anschlusstreffer der Gäste und Tim Holzapfel in der zweiten Minute der Nachspielzeit den 3:3-Ausgleich.

TSV: Schmidbauer, Sobeck, Riechers, Kunze, Otto, Ulbrich, Milan, Herbold (86. Struckmann), Lasarzik (76. Kohnert), Hübner (73. Gross), Weidemann.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.