02. Mai 2019 / 16:35 Uhr

Landespokal Hamburg: Aufstiegsverweigerer Dassendorf gegen Pokaltrauma-Besieger Norderstedt

Landespokal Hamburg: Aufstiegsverweigerer Dassendorf gegen Pokaltrauma-Besieger Norderstedt

Chantal Ranke
RedaktionsNetzwerk Deutschland
TuS Dassendorf gegen Eintracht Norderstedt: Im Landespokal-Finale geht es auch um die Vorherrschaft im Hamburger Amateurfußball.
TuS Dassendorf gegen Eintracht Norderstedt: Im Landespokal-Finale geht es auch um die Vorherrschaft im Hamburger Amateurfußball. © Clemens Behr, imago images / Stefan Großmann
Anzeige

Die #GABFAF-Vorschau zum Finaltag der Amateure: Im Hamburger Oddset-Pokal kämpfen die beiden dominierenden Teams der vergangenen Jahre um die Vorherrschaft im Hamburger Amateurfußball.

Am 25. Mai 2019 ist der 4. Finaltag der Amateure. Die Sieger der Landespokal-Finals qualifizieren sich für den DFB-Pokals. Die ARD überträgt die meisten Spiele live, das #GABFAF-Team tickert den ganzen Tag für Euch. Schon jetzt blicken wir jeden Tag auf eines der Spiele voraus. Heute für Hamburg: Eintracht Norderstedt gegen TuS Dassendorf.

Anzeige

Im Finale des Oddset-Pokals kommt es zum Duell der dominierenden Mannschaften Hamburgs der letzten Jahre. Auf der einen Seite Eintracht Norderstedt. Der Regionalligist konnte den Hamburg-Pokal 2016 und 2017 für sich entscheiden. Auf der anderen Seite TuS Dassendorf. Das Team von Trainer Jean-Pierre Richter spielt zwar eine Klasse tiefer in der Oberliga Hamburg, steht den Norderstedter aber in nichts nach: Fünf Mal in Folge Oberliga-Meister, Titelverteidiger im Hamburg-Pokal sowie ebenfalls zwei Teilnahmen am DFB-Pokal (2000 und 2018). Den Aufstieg lehnen die Dassendorfer allerdings Jahr für Jahr kategorisch ab. Der Grund: „Wir sind ein kleines Dorf vor den Toren Hamburgs, die Infrastruktur hier bei uns ist beschränkt. Wir können kein Stadion bauen, das können wir uns finanziell nicht erlauben“, so Michael Funk, TuS-Mäzen, nach der letzten Meisterschaft im Interview mit dem NDR.

Finaltag der Amateure

Norderstedts Pokaltrauma aus der Vorsaison

Besonders die Norderstedter sollten motivierter sein denn je. Schließlich lief der Pokalwettbewerb vergangene Saison alles andere als gut. Bereits in der vierten Runde schied die Mannschaft gegen den späteren Finalisten Niendorfer TSV aus, und das unter sehr unglücklichen Umständen. Nach 120 Minuten und Elfmeterschießen siegte die Eintracht mit 6:4. Doch nach dem Abpfiff dann die Schock-Nachricht: Weil die Norderstedter den Rot-gesperrten Kapitän Philipp Koch eingesetzt hatten, wurde die Partie für den Gegner gewertet.

Wie motiviert die Norderstedter sind, zeigt auch die bisherige #roadtodfbpokal. Alle Partien konnten souverän mit mindestens zwei Toren Differenz gewonnen werden.

Mehr zu #GABFAF

Das sind die prominenten #GABFAF-Unterstützer:

Freunde des Amateurfußballs: Mehr als 40 prominente #GABFAF-Unterstützer findest Du hier in der Galerie. Zur Galerie
Freunde des Amateurfußballs: Mehr als 40 prominente #GABFAF-Unterstützer findest Du hier in der Galerie. ©

Last-Minute-Qualifikation für TuS Dassendorf

TuS Dassendorf löste das Finalticket auf den letzten Drücker. Erst in der 88. Minute des Halbfinals gegen den FC Victoria erzielte Mittelfeldspieler Sven Möller mit einem direkten Freistoß, den er flach unter der Mauer durchschob, das 1:0. Riesenfreude in Dassendorf, und der Torschütze jubelte: „Diese Momente, dafür spielt man Fußball!“ Der Traum Dassendorfs auf ein weiteres Jahr DFB-Pokal lebt. Im Vorjahr schrammte TuS knapp an der Sensation vorbei: Gegen Zweitligist MSV Duisburg unterlagen die Hamburger nur mit 0:1.

Anpfiff ist am 25. Mai 2019 um 10.30 Uhr im Stadion Hoheluft, einem der traditionsreichsten Fußballstadien in Deutschland. Ihr könnt das Spiel live in der ARD-Konferenz und im #GABFAF-Liveticker auf sportbuzzer.de verfolgen.

#GABFAF setzt sich für den Amateurfußball ein. Was das Aktionsbündnis ist und wie Du es unterstützen kannst, siehst Du auf gabfaf.de sowie auf den #GABFAF-Kanälen bei Facebook und bei Instagram.