11. März 2018 / 20:54 Uhr

"Sehr unglücklich": Arminia Hannover zeigt viel Gutes bei der ersten Pflichtspiel-Niederlage 2018

"Sehr unglücklich": Arminia Hannover zeigt viel Gutes bei der ersten Pflichtspiel-Niederlage 2018

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Arminias Trainer Murat Salar gibt Anweisungen von draußen. 
War trotz der Niederlage mit dem Spiel seiner Mannschaft sehr einverstanden: Arminia-Trainer Murat Salar (Archivbild). © Florian Petrow
Anzeige

Ballbesitz, Zweikampfquote, herausgespielte Chancen - mit alledem war Murat Salar sehr zufrieden. Trotzdem erlebte Arminia Hannover gegen Eintracht Northeim erstmals eine Pflichtspiel-Niederlage 2018.

Arminia Hannover hat die erste Pflichtspiel-Niederlage in diesem Jahr kassiert. Die Mannschaft von Trainer Murat Salar verlor in der Oberliga bei Eintracht Northeim mit 1:2 (0:1). „Dieses Resultat war sehr unglücklich. Denn wir haben alles gezeigt, was nötig war, um dieses Spiel gewinnen zu können“, sagte Salar. „Vom Ballbesitz, von der Zweikampfquote und von den herausgespielten Chancen her war das alles sehr gut.“

Anzeige

Die Bilder zum Spiel von Arminia Hannover gegen Hannover 96:

Die Arminen feiern ihren Triumph. Zur Galerie
Die Arminen feiern ihren Triumph. ©
Mehr zum Amateurfußball in der Region Hannover

​Querlatte steht Arminen im Weg

Der Coach sah aber auch, dass seine Mannschaft zwei Fehler machte. „Bei beiden Gegentoren haben wir zu hoch verteidigt.“ Die Gunst der Stunde nutzte jeweils Nils Hillemann (25., 63.) zu seinen Treffern. Adem Lukac (51.) war zwischendurch der Ausgleich gelungen, „mit einem schönen Tor, das war vom Spielaufbau bis zum Abschluss sehr stark“, befand der SVA-Coach. Vor und nach dem zweiten Treffer von Hillemann war Arminia im Pech: Sowohl Gürkan Öney als auch Jovan Hoffart scheiterten jeweils an der Querlatte des Eintracht-Tores.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.