18. Juli 2021 / 18:29 Uhr

Eintracht Northeim besiegt TSV Landolfshausen/Seulingen im Testspiel mit 4:0

Eintracht Northeim besiegt TSV Landolfshausen/Seulingen im Testspiel mit 4:0

Eduard Warda
Göttinger Tageblatt
Die Northeimer Tristan Heine (M.) und Alexander Knopf (r.) im Kopfball-Dreikampf mit dem TSVer Jannik Meck.
Die Northeimer Tristan Heine (M.) und Alexander Knopf (r.) im Kopfball-Dreikampf mit dem TSVer Jannik Meck. © Helge Schneemann
Anzeige

Mit 4:0 hat Fußball-Oberligist Eintracht Northeim im Testspiel den Landesligisten TSV Landolfshausen/Seulingen besiegt. Die SVG Göttingen unterlag dem U19-Bundesligisten 1. FC Magdeburg mit 2:7, der I. SC 05 kam im Test nicht über ein 0:0 bei der SG Rehbachtal hinaus.

Anzeige

Dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte hat Fußball-Oberligist FC Eintracht Northeim ein Testspiel gegen den Landesligisten TSV Landolfshausen/Seulingen mit 4:0 (0:0) gewonnen. Bis zur 60 Minute hatten die Gäste dabei ein 0:0 gehalten.

Anzeige

„Das war in Ordnung“, sagte Eintracht-Trainer Jan Ringling über das Vorbereitungsspiel. „In der ersten Halbzeit haben wir uns schwer getan, aber auch, weil es Landolfshausen gut gemacht hat. Aber da hatten wir definitiv noch Luft nach oben.“ Nach der Pause habe sein Team ein flexibleres Passspiel gezeigt und bespielbare Räume besser erkannt. „Das nehmen wir mit in die nächsten Spiele.“

FC Eintracht Northeim - TSV Landolfshausen/Seulingen, Testspiel 2021/22

FC Eintracht Northeim - TSV Landolfshausen/Seulingen, Testspiel 2021/22 Zur Galerie
FC Eintracht Northeim - TSV Landolfshausen/Seulingen, Testspiel 2021/22 © Schneemann

Zu arbeiten sei noch an Kleinigkeiten wie Fehlern im Aufbauspiel. „In der Oberliga darf uns so etwas nicht passieren, sonst wird es sofort bestraft. Da müssen wir auch mehr Geduld haben“, sagte Ringling. Andererseits werde man in der Oberliga auch nicht so oft das Heft des Handelns allein in der Hand haben.

Auch TSV-Trainer Florian Jünemann war mit der Leistung seines Teams „im Grundsatz zufrieden: Wir standen bis zur 65. bis 70. Minute solide und hatten eine gute Abstimmung zwischen den einzelnen Reihen“, sagte er. Seine Mannschaft sei sehr tief aufgestellt gewesen, man habe aber auch gegen einen spielstarken Gegner gespielt.

Lediglich das „leidige Thema“ Chancenverwertung trug nicht zur guten Laune des Trainers bei, wobei man bei einem Lattentreffer, „einem Strahl“ von Neuzugang Hebun Kaplan, mit ein wenig Glück den Ehrentreffer hätte erzielen können. „Der Torwart ist wohl noch dran und lenkt ihn an die Unterkante der Latte.“ – Tore: 1:0 Alex Rocha (60.), 2:0 Grunert (69.), 3:0 Asenjo (81.), 4:0 Wolanski (90.).

Northeims Ligakonkurrent SVG Göttingen musste dagegen am Sonnabend eine 2:7 (0:4)-Niederlage gegen den U19-Bundesligisten 1. FC Magdeburg hinnehmen. Die Tore für die Schwarz-Weißen markierten Riedel und Relota.

Mehr aktuelle Themen in Göttingen

Sparkasse Göttingen Cup:

Am Freitag siegte die U23 der Northeimer Eintracht beim FC Hettensen/Ellierode mit 3:1, der SSV Nörten-Hardenberg schickte den TSV Gladebeck mit einem 8:1 nach Hause. Am Sonnabend setzte sich Pokalverteidiger Sparta Göttingen mit 2:1 beim FC Gleichen durch, und der RSV Göttingen 05 gewann beim TSV Dramfeld mit 4:0. Mit demselben Ergebnis siegte am Sonntag der SV Bilshausen bei Wacker Teistungen (Torschützen: Böttcher, Wassmann, zweimal Röhling). Der FC Grone gab sich beim 6:3 gegen die SG Niedernjesa keine Blöße.

Weitere Testspielergebnisse:

Rotenberg – Brehme 6:1, Groß Schneen – Rosdorf 0:2, Rehbachtal – I. SC 05 0:0.