22. August 2020 / 19:04 Uhr

Eintracht Northeim präsentiert sich gegen den I. SC Göttingen 05 eiskalt

Eintracht Northeim präsentiert sich gegen den I. SC Göttingen 05 eiskalt

Eduard Warda
Göttinger Tageblatt
Julen Mediavilla Asenjo (M.), hier gegen Niklas Neumann (l.) und Ole Grams, schlägt mit Northeim im Testspiel den I. SC 05.
Julen Mediavilla Asenjo (M.), hier gegen Niklas Neumann (l.) und Ole Grams, schlägt mit Northeim im Testspiel den I. SC 05. © Schneemann
Anzeige

Fußball-Oberligist Eintracht Northeim hat am Sonnabend den Landesligisten I. SC Göttingen 05 mit 2:0 (1:0) besiegt und damit einen weiteren Testspielerfolg gelandet. Mehdi Mohebieh verschoss für 05 einen Strafstoß gegen seinen alten Verein.

Anzeige

Mit einem 2:0 (1:0)-Testspielsieg über den Landesligisten I. SC Göttingen 05 ist Fußball-Oberligist Eintracht Northeim seiner Favoritenrolle gerecht geworden. Vor 245 Zuschauern verschoss der Ex-Northeimer Mehdi Mohebieh allerdings noch einen Foulelfmeter für die 05er (75.), indem er an seinem ehemaligen Mitspieler Christopher Meyer scheiterte.

Doppeltorschütze für den Gastgeber war im Gustav-Wegner-Stadion Marc-Jannick Grunert der kurz vor der Pause und kurz nach der Pause traf (44., 52.). „Ich bin sehr zufrieden“, sagte Eintracht-Trainer Jan Ringling. „Die Teams haben sich eigentlich neutralisiert, weil sie mit dem gleichen System gespielt haben, und so gesehen war es taktisch ein gutes Spiel.“

Testspiel: Eintracht Northeim - I. SC Göttingen 05, Saison 2020/21

Testspiel: Eintracht Northeim - I. SC Göttingen 05, Saison 2020/21 Zur Galerie
Testspiel: Eintracht Northeim - I. SC Göttingen 05, Saison 2020/21 © Schneemann

Bis auf den Elfmeter habe seine Mannschaft nur noch eine weitere Chance zugelassen – „auf der anderen Seite hatten wir nicht viele Torchancen, die wir aber eiskalt genutzt haben“, so Ringling. Nach 75 Minuten habe Northeim ein wenig den Faden verloren, „deshalb wünsche ich mir, dass wir zukünftig 90 Minuten Konstanz haben“.

05-Trainer Steffen Witte konnte „nicht 100-prozentig zufrieden sein“, denn „vor dem Hintergrund, dass wir über die gesamte Zeit gleichwertig waren, hätte ich mir vom Ergebnis her mehr gewünscht“. Die Gegentore seien wieder „ein paar individuelle Dinger“ gewesen, die in Zukunft abgestellt werden müssten, das Thema im Training werde sein, sich mehr Chancen herauszuarbeiten. Als positiven Eindruck nehme er mit, „dass wir mitgehalten haben“ und dass „die Abläufe zum Teil bereits sehr gut klappen“. – Tore: 1:0, 2:0 Grunert (44., 52.).

Mehr aktuelle Themen in Göttingen

Am Rande des Spiels gab es einen Polizeieinsatz. Es habe sich dabei laut Auskunft der Polizeiinspektion Northeim um eine „Schubserei“ gehandelt, in dessen Folge die Polizei Platzverweise gegen drei Personen ausgesprochen habe. Laut Polizei seien diese Personen „Fan-Potenzial aus Göttingen“ zuzurechnen gewesen.