07. Dezember 2015 / 20:19 Uhr

Eintracht Süd-Nachwuchs mit torreichem Wochenende

Eintracht Süd-Nachwuchs mit torreichem Wochenende

SV Eintracht Leipzig-Süd e.V. Nachwuchs
SPORTBUZZER-Nutzer
Eintracht Süd-Nachwuchs mit torreichem Wochenende USER-BEITRAG
Eintracht Süd-Nachwuchs mit torreichem Wochenende © D.G.
Anzeige

Kleinfeldteams an diesem Wochenende makellos und grandios.

Nicht alle Eintrachtler durften an diesem Wochenende ran, die Witterung der vergangenen Woche verordnete der D2, B2 sowie der 1. und 2. Herren eine Pause. Anderenorts wurde indes teils sensationell Fußball gespielt.

Anzeige

Unsere D1, derzeit Tabellenführer der Stadtliga und bislang verlustpunktfrei, bekam es mit dem Leipziger SC zu tun, dem wohl ärgsten Verfolger um die Meisterschaft. Entsprechend trat das Team von der Pistorisstraße auf, war in der Anfangs-Viertelstunde bärenstark. Unsere Jungs antworteten in dieser schwierigen Phase mit vereinzelten Kontern und nutzten gleich zwei davon. Das 0:2 stellte den Spielverlauf ziemlich auf den Kopf, sorgte aber für die nötige Sicherheit, die wir brauchten. Dem LSC gelang noch der Anschlusstreffer, während wir vom Neunmeterpunkt die Chance liegen ließen, wieder auf zwei Tore davonzuziehen. Die zweite Halbzeit war aus unserer Sicht wie gemalt. In einem sehr intensiven und attraktiven Spiel rissen wir das Geschehen an uns, erspielten eine Vielzahl von Großchancen. Nachdem der Gastgeber drei klarste Torchancen – die eher aus dem Nichts entstanden – binnen zwei Minuten liegen ließ, machte unsere Mannschaft den Sack zu. Das Traumtor von Tjark und der zweite Treffer von Metze besiegelten den hart erarbeiteten, dennoch verdienten 1:4-Erfolg.

Auch die E1 hatte eine schwere Aufgabe zu bestreiten. Der Tabellendritte VfK Blau-Weiß Leipzig war auf der Südkampfbahn zu Gast und zeigte insbesondere in der ersten Halbzeit eine sehr starke Vorstellung. Der Pausenstand von 3:4 zu unseren Ungunsten ist Zeugnis einer abwechslungsreichen Halbzeit, in der die Führung mehrfach wechselte. In den zweiten 25 Minuten war unser Team gefordert, brauchte jede Menge Moral, Kampfgeist und Ausdauer für die Wende, schließlich stand uns kein einziger Wechselspieler – der Gast hatte deren vier – zur Verfügung. Wir rannten unermüdlich an, zählten Unmengen an besten Ausgleichschancen, doch mussten lange zittern. Xaver erlöste uns dann zehn Minuten vor Schluss mit einem tollen Treffer, der weitere Energie freisetzte. Beide Mannschaften spielten übermutig auf Sieg, was die Schlussphase hochattraktiv und super spannend machte. Die beste Gelegenheit hatte Willi, der aus halbrechter Position über den herausstürmenden Torhüter, aber auch minimal über das Tor lupfte. Somit verzeichnen wir ein 4:4, mit dem wir an diesem Tag gut leben können.


Für eine kleine Überraschung sorgte an diesem Wochenende die E2. Beim Tabellenzweiten zu Gast erwischte das Team von Dominik Winter und Jerome Wolter einen nahezu perfekten Start. Till und Oliver – letzterer traf schon am letzten Wochenende ein wichtiges Tor – brachten unser Team nach 15 Minuten mit 0:2 in Führung. Diese blieb auch bis Mitte der zweiten Halbzeit bestehen, bis Karl erstmals hinter sich greifen musste. Doch dabei blieb es auch, sodass sich unser Team auf Rang drei verbessern durfte.

Auch die ganz Kleinen waren an diesem Wochenende am Ball und dabei sehr erfolgreich. Die F1 siegte dank unglaublich schöner Treffer mit 7:0 gegen den SSV Stötteritz, während die Bambini eine hervorragende Hallenmeisterschafts-Vorrunde spielten.

Unsere zweite Mannschaft erwischte eine sehr knifflige 6er-Gruppe, konnte sich aber einen tollen vierten Gruppenplatz mit fünf tollen Toren erspielen. Drei Treffer von Fynn sowie je einen von Tano und Jannis brachten unsere junge Mannschaft fünfmal zum Jubeln.

Die erste Mannschaft fegte durch die Gruppenphase, zwanzig Buden bei nur drei Gegentreffern bedeuteten Rang eins. Jordy stach mit 13 Hütten heraus, doch insgesamt war es ein vorzüglicher Mannschaftserfolg. Zum Abschluss eines guten Wochenendes tat sich die E3 positiv hervor. Bei Kickers 94 Markkleeberg IV knipsten Louis, Vincent und Lucas zum 1:3-Erfolg und "überwintern" damit auf einem fabelhaften zweiten Tabellenplatz.

Alle Fotos unter: www.kleine-eintrachtler.de