23. Oktober 2017 / 00:00 Uhr

Eintracht Zinnowitz will weiter machen

Eintracht Zinnowitz will weiter machen

Gert Nitzsche
Ostsee-Zeitung
Symbolbild
Der SV Eitnracht Zinnowitz hat mit argen Personalproblemen zu kämpfen. © Christian Modla
Anzeige

Kreisoberliga-Fußballer mussten Partie gegen den BSV Forst Torgelow absagen.

Anzeige

Auch wenn die Kreisoberliga-Kicker des SV Eintracht Zinnowitz das Sonnabendspiel gegen Forst Torgelow abgesagt haben, wollen sie dennoch weiter Fußball spielen.

Anzeige

Allerdings dürfen sich die Kicker um Trainer Fred Gutsch jetzt keine weitere Absage mehr leisten, denn nach dem Reglement zieht ein drittes Nicht-Antreten zu einem Spiel automatisch das Aus nach sich. „Wir haben zumindest darüber Klarheit geschaffen, dass wir mit einigen Alt-Herrenkickern weiter antreten wollen“, sagt Gutsch, der darüber enttäuscht ist, dass einige A-Junioren, die sich für einen Einsatz in der Kreisoberliga entschieden hatten, jetzt andere Interessen vorbringen.

Hinzu kommt, dass mit Schiefner, Labahn, Raddatz, Räsch und Arnhold wichtige Spieler langfristig verletzt sind oder aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung stehen. „Wir wollen am kommenden Wochenende zum Heimspiel gegen Ducherow auf alle Fälle antreten, unsere letzte Chance nutzen. Wenn sich die Mannschaft stabilisieren würde, ist sicherlich auch noch Punktezuwachs möglich“, sagt Fred Gutsch.