25. März 2021 / 22:45 Uhr

Mit Einwechslung gegen Island: Jamal Musiala ist 113. Debütant unter Joachim Löw

Mit Einwechslung gegen Island: Jamal Musiala ist 113. Debütant unter Joachim Löw

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jamal Musiala hat sein Debüt im DFB-Team gegeben.
Gab gegen Island sein DFB-Debüt: Jamal Musiala. © IMAGO/ActionPictures
Anzeige

Jamal Musiala hat direkt im ersten Spiel nach seiner Nominierung sein Debüt in der deutschen Nationalmannschaft gegeben. Bundestrainer Joachim Löw wechselte ihn in der WM-Qualifikation gegen Island ein.

Vor dem Anpfiff wollte Bundestrainer Joachim Löw sowohl Jamal Musiala als auch Florian Wirtz keinen Einsatz versprechen - am Ende schenkte er zumindest dem Profi des FC Bayern in der WM-Qualifikation gegen Island (3:0) ein paar Minuten Einsatzzeit und machte ihn damit zum 113. Debütanten in seiner langen Amtszeit. Musiala kam in der 78. Minute für seinen Klub-Kollegen Leroy Sané ins Spiel.

Anzeige

"Wir kennen sie aus den Vereinen, ihre Stärken und woran sie noch arbeiten müssen", berichtete der Bundestrainer über den 18 Jahre alten Münchner Musiala und den noch ein Jahr jüngeren Leverkusener Wirtz noch am Mittwoch. "Wichtig ist, dass sie beginnen, sich zu integrieren und sich wohlzufühlen." Aus diesem Grund warf er Musiala wohl auch in Duisburg beim 3:0-Sieg gegen Island ins kalte Wasser.

Nationalmannschaft: Alle Debütanten unter Joachim Löw

Alle Nationalmannschafts-Debütanten unter Bundestrainer Joachim Löw im Überblick - kickt Euch durch die Galerie. Zur Galerie
Alle Nationalmannschafts-Debütanten unter Bundestrainer Joachim Löw im Überblick - kickt Euch durch die Galerie. ©

FC-Bayern-Offensivspieler Musiala hatte zuletzt für die U21 Englands gespielt, wo er lange Zeit aufgewachsen ist. Nach einem Gespräch mit Löw und DFB-Direktor Oliver Bierhoff hatte sich das Talent aber für die A-Mannschaft seines Geburtslandes entschieden.

Schon im Training habe sich angedeutet, dass Musiala und Wirtz gut mithalten könnten "Sie sind am Ball sehr gut ausgebildet, können technisch mithalten", sagte Löw. Jetzt brauchten sie noch einen Anker, was der Trainer will.