04. Mai 2019 / 19:27 Uhr

Einwechslung, Tor, Platzverweis: 96-Profi Jonathas mit historischen 9 Minuten

Einwechslung, Tor, Platzverweis: 96-Profi Jonathas mit historischen 9 Minuten

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mit der Einwechslung von Jonathas wurde das 96-Spiel in München turbulent.
Mit der Einwechslung von Jonathas wurde das 96-Spiel in München turbulent. © imago images
Anzeige

Mit der Einwechslung des Brasilianers Jonathas begannen die turbulentesten Minuten des Spiels von Hannover 96 bei Bayern München. Dabei stellte der Stürmer der "Roten" einen kuriosen Rekord auf.

Anzeige
Anzeige

Es war eine Personalie, die nach Spielende der turbulenten Partie von Hannover 96 beim FC Bayern München für besonderen Gesprächsstoff sorgte – und das war der Brasilianer Jonathas.

Zur zweiten Halbzeit hatte Trainer Thomas Doll den Angreifer für den zwar kämpferischen aber glücklosen Hendrik Weydandt ins Spiel gebracht. Und die Ereignisse sollten sich überschlagen: Zunächst pfiff Schiedsrichter Christian Dingert – für die Zuschauer im Stadion wie für jene vor den TV-Bildschirmen gleichermaßen überraschend – nach Videobeweis einen Handelfmeter für Hannover 96. Jerome Boateng sollte eine Hereingabe von Linton Maina regelwidrig abgewehrt haben.

Jonathas bringt 96 wieder heran

Jonathas ließ sich nicht lange bitten und verwandelte souverän zum 1:2-Anschluss (51. Minute). Es handelte sich – nebenbei bemerkt – um den 2000. Gegentreffer der Bayern-Bundesligageschichte.

Als Jonathas den Ball schnell aus den Maschen holen wollte, geriet er mit Münchens Keeper Sven Ulrteich aneinander. Ein eher normales Geplänkel, bei dem die Frage erlaubt sein darf, ob der Keeper des Titelanwärters beim Stand von 2:1 kurz nach der Pause tatsächlich einen schnellen Anstoß des Tabellenletzten verhindern muss. Wie dem auch sei: Dingert zeigte Jonathas die gelbe Karte – eine harte, aber vetretbare Entscheidung (52. Minute).

Einwechslung, Videobeweis, Elfmeter, Rote Karte: So lief Jonathas' Kurzeinsatz in München

Mit der Einwechslung von Jonathas wurde das 96-Spiel in München turbulent. Zur Galerie
Mit der Einwechslung von Jonathas wurde das 96-Spiel in München turbulent. ©
Anzeige

Kurz darauf war Jonathas wieder am Ball. Von hinten wurde der Angreifer von Bayern-Profi Joshua Kimmich bedrängt. Dabei traf er den Kontrahenten unglücklich mit der Hand im Gesicht. Referee Dingert entschied für diese Aktion auf Gelbrot und stellte den 96-Spieler vom Platz – eine diesmal deutlich zu harte Entscheidung (55. Minute).

Resultat: Für Jonathas war der Arbeitstag nach exakt neun Minuten und drei Sekunden bereits wieder zu Ende. Diese Trilogie aus Einwechslung, Torerfolg und Platzverweis schaffte – wie der Statistik-Dienst Opta mitteilte – noch kein Bundesliga-Spieler schneller als der Brasilianer.

Mehr anzeigen

Mehr zu Bayern - 96

Die Roten in Noten: So waren die 96-Spieler bei Bayern München in Form

96-Einzekritik Zur Galerie
96-Einzekritik ©

ANZEIGE: Ab 15€ für dein #GABFAF Polo-Shirt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt