16. Juli 2019 / 19:33 Uhr

Eishockey-Nationalspieler Gerrit Fauser: Grizzlys Wolfsburg haben Vertragsangebot gemacht

Eishockey-Nationalspieler Gerrit Fauser: Grizzlys Wolfsburg haben Vertragsangebot gemacht

Jürgen Braun
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Gerrit Fauser von den Grizzlys Wolfsburg vor dem Spiel
Verlängert er vorzeitig? Grizzlys-Nationalspieler Gerrit Fauser hat das Angebot der Grizzlys Wolfsburg. © City-Press / Grizzyls Wolfsburg
Anzeige

Bleibt Gerrit Fauser den Grizzlys Wolfsburg über die kommende Saison hinaus erhalten? Oder geht der Eishockey-Nationalspieler den Weg, den vor ihm schon Kai Hospelt, Mark Voakes oder Björn Krupp gingen? Hin zu zahlungskräftigeren Klubs. Jetzt wird es spannend.  Die Grizzlys-Offerte ist raus.

Anzeige
Anzeige

Der Klub möchte den Angreifer über 2020 hinaus binden, die Vorgespräche hatte es gegeben (SPORTBUZZER berichtete). Jetzt ist das Angebot raus, wie Manager Charly Fliegauf bestätigte. Fauser und sein Berater werden die Offerte prüfen. Nach Sportbuzzer-Informationen sind, und das überrascht nicht, auch andere Klubs an den Diensten des vielseitigen, defensivstarken Angreifers interessiert. Fauser wiederum, Mitglied des Olympia-Silberteams von 2018, hatte betont, dass ihn nichts aus Wolfsburg wegtreibe. Zugleich könnte der kommende Vertrag aber auch der letzte große Kontrakt des Stürmers werden, der vor wenigen Tagen 30 Jahre alt geworden war. Der neue Kontrakt würde wenigstens bis 2023 gelten, dann wäre Fauser fast 33. Dass danach noch eine Super-Offerte käme, ist unwahrscheinlich.

Bedenkzeit bis zum Saisonstart

Fliegauf will den sympathischen Profi, der seit 2013 in Wolfsburg und eines der Gesichter des Klubs ist, gern halten, aber wahrscheinlich nicht um jeden Preis.
Ähnlich wie bei Björn Krupp, der nach Mannheim gewechselt ist, dürfte er an die Schmerzgrenze gegangen sein. Ob das reicht, wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Vor dem Saisonstart, so hatte Fliegauf angedeutet, hätte er gerne Klarheit – sprich ein Ja oder ein Nein.

Wrenn jetzt in Dornbirn

Einen neuen Klub gefunden hat derweil Ex-Grizzly William Wrenn. Der Defensivverteidiger hat sich dem österreichischen Klub Dornbirn Bulldogs in der EBEL angeschlossen. Kurios: Wrenn hatte schon einmal einen Vertrag in der EBEL (in Bozen), doch dort kaufte ihn gegen Ablöse KHL-Klub Riga heraus. Danach kam Wrenn nach Wolfsburg.

Mehr zu den Grizzlys Wolfsburg

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt