17. Dezember 2021 / 10:10 Uhr

Drei Spiele, eine Absage, ein Impfangebot: Indians nicht nach Krefeld

Drei Spiele, eine Absage, ein Impfangebot: Indians nicht nach Krefeld

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Tabellenspitze im Blick: Im Derby setzen sich die Scorpions (Mitte) am vergangenen Wochenende gegen die Indians durch. Jetzt wollen sie weitere sechs Punkte holen.
Tabellenspitze im Blick: Im Derby setzen sich die Scorpions (Mitte) am vergangenen Wochenende gegen die Indians durch. Jetzt wollen sie weitere sechs Punkte holen. © Florian Petrow
Anzeige

Das Coronavirus wütet auch in der Eishockey-Oberliga Nord: So werden sich die Hannover Indians am Freitag nicht auf den Weg nach Krefeld machen.

In der Eishockey-Oberliga haben die Hannover Scorpions zuletzt Boden gutgemacht auf die Tilburg Trappers. Sie liegen punktgleich hinter den Niederländern auf dem dritten Platz der Staffel Nord. Weil die Trappers am Wochenende von der Papierform her leichte Spiele vor sich haben, wollen die Scorpions zumindest mit ihnen Schritt halten und wie zuletzt sechs Zähler einfahren.

Anzeige

Am Freitag empfangen die Mellendorfer die Moskitos Essen (20 Uhr), am Sonntag treten die Scorpions bei den zuletzt starken Icefigh­ters Leipzig an (18 Uhr). Die Sachsen gewannen vier ihrer vergangenen sechs Begegnungen – darunter auch in Tilburg.

Mehr aus der Oberliga Nord

Die Hannover Indians spielen am Freitag nicht in Krefeld. Der Gegner hat das Spiel abgesagt, nachdem es im Team einen Coronafall gab. Die Krefelder hatten zuvor gegen Halle gespielt, dort gab es ebenfalls Fälle – deshalb testeten die Krefelder ihre Mannschaft erneut durch. Der erste Einsatz von Abwehrroutinier Andrej Strakhov, der nach seiner Vertragsauflösung bei den Scorpions zu den Indians gewechselt war, verzögert sich deshalb noch.


Heimspiel und Impfaktion am Turm

Am Wochenende gibt es am Pferdeturm der Indians gleich zwei Veranstaltungen: Einerseits das Heimspiel am Sonntag ab 19 Uhr gegen die Black Dragons Erfurt. Vermutlich wird der erkrankte David Miserotti-Böttcher erneut fehlen.

Andererseits wird das Eisstadion Schauplatz einer großen Impfaktion. Am Samstag können sich Interessierte von 10 bis 16 Uhr gegen das Coronavirus immunisieren lassen. Dafür ist eine Anmeldung notwendig. Weitere Infos gibt es auf www.hannover-indians.de.