09. Februar 2021 / 21:21 Uhr

Wiedergutmachung geglückt: Indians feiern Auswärtssieg bei den Halle Saale Bulls

Wiedergutmachung geglückt: Indians feiern Auswärtssieg bei den Halle Saale Bulls

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Benedikt Jiranek (vorne) traf zum zwischenzeitlichen 2:2 für die Indians gegen die Halle Saale Bulls.
Benedikt Jiranek (vorne) traf zum zwischenzeitlichen 2:2 für die Indians gegen die Halle Saale Bulls. © imago images/VIADATA
Anzeige

Bis zum Schluss war es extrem eng zwischen den Halle Saale Bulls und den Hannover Indians. Am Ende entschieden die Indians das Eishockey-Oberligaduell mit 5:3 für sich und entführten drei wichtige Punkte nach Hannover. Ein starkes letztes Drittel gab den Ausschlag.

Anzeige

Mit Spannung war das Spiel der Hannover Indians in der Eishockey-Oberliga bei den Saale Bulls erwartet worden – und damit die Reaktion auf die indiskutable Leistung vom vergangenen Freitag, als der ECH mit 0:8 beim Herforder EV unterging. Und die Wiedergutmachung ist auf jeden Fall gelungen: Die Indians gaben die richtige Antwort auf die Kritik und gewannen die Partie mit 5:3 (1:2, 1:0, 3:1).

Anzeige

Dabei ging es gar nicht gut los aus Sicht der Gäste. Tatu Vihavainen (3.) brachte die Saale Bulls früh in Front. Den Ausgleich von Igor Bacek (10.) beantwortete Vihavainen nur 77 Sekunden später mit dem 2:1. Beide Gegentore ermöglichten die Indians ihrem Kontrahenten viel zu einfach.

Mehr zu den Indians

Jiranek gleicht aus - Entscheidung im Schlussdrittel

Im Mitteldrittel gelang Benedikt Jiranek (24.) der Ausgleich. Die Mannschaft von Trainer Lenny Soccio wurde nun immer besser und ging im Schlussdrittel nicht nur erstmals in Führung – sondern zog per Doppelschlag davon. Brett Bulmer und Branislav Pohanka sorgten binnen 62 Sekunden für das 2:4.

Und wer auf dem Eis tüchtig ist, hat auch das nötige Glück: Die Indians überstanden, kurz nachdem Vihavainen zum 3:4 verkürzte (55.) und der Sieg wieder in Gefahr schien, eine Unterzahl. Als die Strafe von Nick Aichinger abgelaufen war, erhielt dieser von der Bank kommend die Scheibe und lief allein auf Halles Torhüter Sebastian Albrecht zu. Aichinger traf zum 3:5 (58.).


"Haben gezeigt, dass wir eine Mannschaft sind"

„Wir haben nach dem letzten Spiel eine gute Reaktion gezeigt“, sagte Indians-Torhüter David Zabolotny, gestand aber ein, dass der Anfang nicht gut war. „Wir haben gezeigt, dass wir eine Mannschaft sind und zurückkommen können.“