30. Oktober 2020 / 22:34 Uhr

Scorpions gewinnen Testspiel in Hamm, Indians verlieren spät gegen Hamburg

Scorpions gewinnen Testspiel in Hamm, Indians verlieren spät gegen Hamburg

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Patrick Schmid traf doppelt für die Hannover Scorpions gegen die Hammer Eisbären.
Patrick Schmid traf doppelt für die Hannover Scorpions gegen die Hammer Eisbären. © Wolfgang Fehrmann
Anzeige

Am Freitagabend testeten Hannovers Eishockey-Oberligisten in der Fremde. Während sich die Hannover Scorpions deutlich gegen die Hammer Eisbären durchsetzten, unterlagen die Hannover Indians bei den Crocodiles Hamburg mit der Schlusssirene.

Anzeige

Nach fast acht Monaten Pause haben die Hannover Scorpions und die Hannover Indians wieder Eishockey-Spiele bestritten. Die beiden Oberligisten waren in der Vorbereitung auf die neue Saison bei Testbegegnungen im Einsatz. Die Scorpions gewannen bei den Hammer Eisbären mit 5:1 (1:0, 2:1, 2:0). Der ECH unterlag bei den Crocodiles Hamburg sehr spät und unglücklich mit 1:2 (0:0, 0:0, 1:2).

Anzeige

Beim Aufsteiger in Hamm hatten die Scorpions leichtes Spiel. Nach viereinhalb Minuten brachte Christoph Koziol die Gäste in Führung, mit einem Doppelschlag binnen 120 Sekunden erhöhte Patrick Schmid im Mitteldrittel auf 3:0. Den Ehrentreffer der Eisbären durch Kevin Thau (35.) beantworteten Mario Trabucco (46.) und Julian Airich mit den Toren zum 5:1-Endstand.

Mehr Berichte aus der Region

Ärgerliche Niederlage für die Indians

Es war zwar nur ein Testspiel – trotzdem ärgerlich aus Indians-Sicht, wie sie die Partie in Hamburg verloren haben. Die Mannschaft von Trainer Lenny Soccio führte durch ein Tor von Nicolas Turnwald (47.) bis spät ins letzte Drittel hinein mit 1:0. Doch Yannis Walch (57.) gelang zunächst der Ausgleich, ehe Maximilian Schaludek eine Sekunde vor der Schlusssirene den Siegtreffer für die Crocodiles erzielte.

Am Sonntag stehen die Test-Rückspiele an. Die Scorpions haben die Eisbären in Mellendorf zu Gast (18.30 Uhr), die Indians empfangen am Pferdeturm die Crocodiles (19 Uhr). Beide Partien finden ohne Zuschauer statt.