03. Dezember 2019 / 17:15 Uhr

Eishockey: Warum die Grizzlys mehr Spektakel in der Eis-Arena brauchen

Eishockey: Warum die Grizzlys mehr Spektakel in der Eis-Arena brauchen

Jürgen Braun
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Lucas Lessio von den Grizzlys Wolfsburg nach dem Spiel zwischen den Grizzlys Wolfsburg und der Duesseldorfer EG am 14.11.2019 in Wolfsburg, Deutschland. (Foto von Moritz Eden/City-Press GmbH)
Heimspektakel: Lucas Lessio wird nach Wolfsburgs 4:1 gegen Düsseldorf gefeiert. Es war eine der wenigen überzeugenden Wolfsburger Vorstellungen in der Eis-Arena. der Manager fordert mehr davon. © City-Press / Grizzlys Wolfsburg
Anzeige

Fünf Tore kassiert, dennoch gewonnen. Für Eishockey-Erstligist Grizzlys Wolfsburg war das 6:5 nach Penaltys am Sonntag in Berlin enorm wichtig, um im Rennen um die Play-Offs zu bleiben. Das Spiel war ein Spektakel. Doch das wünscht sich Manager Charly Fliegauf nun mal öfter in eigener Halle. Aus gutem Grund. Schlecht: Kapitän und Urgestein Sebastian Furchner könnte eine Weile fehlen.

Anzeige
Anzeige

Auswärts ist Wolfsburg momentan gut

Spektakel oder mehr Punkte in eigener Halle - mindestens eins wäre gut, meint Wolfsburgs Manager. Die Grizzlys sind neben Krefeld das heimschwächste Team der Liga. "Man muss zugeben, dass wir es oft nicht geschafft haben, die Fans mitzunehmen, das ist für die Fans schade. Bis auf die Partie gegen Düsseldorf war da zuletzt wenig dabei." Danach gab es gegen Köln und Mannheim jeweils nur ein Tor zu beklatschen und zwei Niederlagen ohne jeden Punkt wegzustecken. Grausam für den Anhang. Auswärts läuft es besser. Da stimmt die Bilanz, rangieren die Grizzlys im Mittelfeld. Sie gewannen fünf der vergangenen sechs Auswärtspartien. "Das ist schon mal gut", sagt Fliegauf, mahnt aber auch: "Wir sind gefordert, in eigener Halle bessere Spiele abzuliefern, sonst reicht das nicht für die Play-Offs." Und: Der Zuschauerschnitt (2619) liegt rund 200 unter dem des Vorjahres und damit rund 300 unter der Kalkulation.

Grizzlys Wolfsburg gegen Bremerhaven

Grizzlys Wolfsburg gegen Bremerhaven Zur Galerie
Grizzlys Wolfsburg gegen Bremerhaven © Grizzlys Wolfsburg / City-Press GmbH
Anzeige

Dezember wird der Monat der Wahrheit

Das Team von Trainer Pat Cortina muss den Schalter in der Eis-Arena umlegen. Nächste Gelegenheit ist am Sonntag (14 Uhr) gegen die Krefeld Pinguine. Es jagt jetzt ein Spiel das andere. Bis zum 30. Dezember stehen zehn Partien an. Fliegauf: "Der Dezember ist der Monat, in dem sich viel entscheidet." Die kommenden Spiele werden dabei wegweisend. Am Freitag geht es nach Iserlohn, ein Gegner, der wie Krefeld hinter Wolfsburg liegt. "Das sind zwei wichtige Spiele, da sollten wir schon was holen", meint der Manager - ohne blauäugig zu sein: "Beide können sich auch mal in einen Rausch spielen. Da müssen wir defensiv achtsam sein" In Berlin hatten sich die Grizzlys mit veränderten Sturmformationen ungewohnt torgefährlich präsentiert. Mehr als vier Treffer hatten sie in dieser Spielzeit noch nie geschossen. Defensiv lief es nicht gut, allerdings hatte Verteidiger Wade Bergman schon früh aufgeben müssen, Christoph Höhenleitner rückte in die Abwehr, in der schon Dominik Bittner und der langzeitverletzte Armin Wurm fehlten. Später stieg auch noch Sebastian Furchner angeschlagen aus.

Fragezeichen hinter Einsatz von Sebastian Furchner

Bergman hatte im Spiel gegen Mannheim pausiert, hatte neuerliche Probleme, Bittner hatte sich gegen die Adler eine Verletzung eingehandelt, bei beiden rechnet Fliegauf am Freitag mit dem Comeback. Nicht aber bei Furchner, zu dessen Verletzung es keine Details gibt. Auf jeden Fall noch nicht zurück erwartet wird Flügelstürmer Brent Aubin (Oberkörperverletzung). Durch die Verpflichtungen von Fabio Pfohl und zuvor Lucas Lessio haben die Grizzlys vorne allerdings genug Möglichkeiten, wenn Allrounder Höhenleitner nicht hinten gebraucht wird.

Mehr zu den Grizzlys Wolfsburg
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN