15. Februar 2019 / 17:33 Uhr

Eklat bei FIFA 19: Kiel-Profis in der VBL von Leverkusen-Spielern hart beleidigt

Eklat bei FIFA 19: Kiel-Profis in der VBL von Leverkusen-Spielern hart beleidigt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bei der Virtuellen Bundesliga Club Championship ist es zu einem Eklat gekommen: Die beiden Leverkusen-Spieler beleidigten ihrer Gegner aus Kiel.
Bei der Virtuellen Bundesliga Club Championship ist es zu einem Eklat gekommen: Die beiden Leverkusen-Spieler beleidigten ihrer Gegner aus Kiel. © EA Sports/Screenshot Twitter
Anzeige

Heftige Unsportlichkeit in der Virtuellen Bundesliga. Zwei Spieler der eSports-Mannschaft von Bayer Leverkusen haben sich bei der Partie gegen Holstein Kiel in der Tonwahl vergriffen. Der Verein entschuldigte sich sogar öffentlich.

Anzeige
Anzeige

Die Virtuelle Bundesliga (VBL) in FIFA 19 wird seit dieser Saison als großer Liga-Wettbewerb ausgetragen. Insgesamt 22 Klubs aus der Bundesliga und 2. Bundesliga spielen dabei erstmals den Deutschen Klubmeister im eFootball aus – unter anderem auch Bayer Leverkusen und Holstein Kiel. Beim Aufeinandertreffen dieser beiden Teams ist es am 11. Spieltag nun zu einem Eklat gekommen: Die Bayer-Spieler Marvin Hintz (22, Nickname "B04_B4RV") und Fabian DeCae (21, "B04_Dubzje") beleidigten ihre Konkurrenten aus Kiel um Mario "elast1cooo“ Pflumm (22) hart: In einem Video ist zu hören, wie Hintz den Kieler als „Mongo“ bezeichnet, später schießt noch DeCae hinterher: „Ich fi* euch.“ Eine echte Unsportlichkeit!

TOTW offiziell: Das ist das Team of the Week 22 in FIFA 19

Paul Pogba & Co.: Diese Stars haben es ins TOTW 22 geschafft! Zur Galerie
Paul Pogba & Co.: Diese Stars haben es ins TOTW 22 geschafft! ©
Anzeige

Bayer Leverkusen entschuldigt sich für Beleidigungen

Was war passiert? Bayer Leverkusen, aktuell Tabellen-17. der VBL Club Championship, traf mit Holstein Kiel auf einen direkten Konkurrenten in den unteren Tabellen-Gefilden (aktuell 13.). Dementsprechend heiß waren auch die Spieler. Vor allem die Leverkusener, die vor Beginn der Virtuelle-Bundesliga-Saison noch als Geheimfavoriten galten. Als der Kieler Pflumm kurz vor Ende der Xbox-Partie gegen Hintz beim Stand von 2:2 die Zeit so runterspielen ließ, dass nach seinem Angriff (der auch zum Tor führte) keine Zeit mehr für einen Leverkusen-Konter war, ließt sich der Leverkusener Hintz zur Beleidigung „Mongo“ hinreißen. Als der Ball schließlich im Netz zappelte, folgte Hintz-Teamkollege DeCae mit „Ich fi* euch“. Beide Teams saßen dabei vor einer Webcam und spielten nicht einem Raum gegeneinander.

Mehr zu FIFA 19

Der Klub Bayer Leverkusen entschuldigte sich schließlich für den Vorfall. „Aus der Emotion heraus hat sich unser Spieler hier zu einer Äußerung hinreißen lassen, die selbstverständlich inakzeptabel ist. Das werden wir intern aufarbeiten. Wir haben uns nach dem Spiel umgehend bei den Kielern entschuldigt", wird der Werksklub von der Bild zitiert.

Über die VBL Club Championship versuchen zahlreiche Teams und Spieler, sich für das VBL Grand Final in FIFA 19 zu qualifizieren. Das Preisgeld im Finale beläuft sich auf insgesamt 45.000 Euro, wovon allein der Sieger, neben dem Titel des Deutschen Meisters, ganze 25.000 Euro erhält.

Das waren die FIFA-Cover-Athleten seit 1995

Das Cover von FIFA 95 zierte der norwegische Torhüter Erik Thorstvedt (damals bei Tottenham). FIFA 95 war das erste Spiel der FIFA-Reihe, das für den PC herauskam. Zur Galerie
Das Cover von FIFA 95 zierte der norwegische Torhüter Erik Thorstvedt (damals bei Tottenham). FIFA 95 war das erste Spiel der FIFA-Reihe, das für den PC herauskam. ©

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt