21. Juli 2019 / 17:48 Uhr

Elfer-Krimi zum Pflichtspielauftakt: MTV Gifhorn siegt 6:4 in Lüneburg!

Elfer-Krimi zum Pflichtspielauftakt: MTV Gifhorn siegt 6:4 in Lüneburg!

Yannik Haustein
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Sieg: Der MTV Gifhorn (in Gelb, hier gegen die U19 von Hannover 96) hat sich gegen den MTV Treubund Lüneburg im Elfmeterschießen durchgesetzt.
Das Achtelfinale im Blick: Malte Leese (am Ball, hier im Test gegen die U19 von Hannover 96) und der MTV Gifhorn schafften es im Niedersachsen-Pokal per Elfmeterschießen in die nächste Runde. © Lea Rebuschat
Anzeige

Das war knapp: In der Achtelfinal-Qualifikation des Niedersachsen-Pokals mussten die Oberliga-Fußballer des MTV Gifhorn beim Landesligisten MTV Treubund Lüneburg zittern: Die Partie wurde vom Punkt aus entschieden - und dort behielt die Elf von Coach Michael Spies die besseren Nerven, bejubelte einen 6:4 (1:0, 1:1)-Erfolg!

Anzeige

Einen guten Start legte das Team zwei Tage nach dem Test gegen die U19 von Hannover 96 dabei aber nicht hin. "Wir sind nicht gut ins Spiel gekommen, wie leider so oft", berichtete Spies. Im Laufe der erste Hälfte besserte sich dies jedoch, Gifhorn nahm Fahrt auf. Lasse Denker sorgte dann mit einem Fernschuss für die Führung, mit der es auch in die Pause ging.

Anzeige

Nach dem Seitenwechsel hätten die Gäste sogar auf 2:0 erhöhen können. Aber: "Dazu muss man die letzte Konsequenz haben. Die hat uns gefehlt", so Spies. "Machen wir das Tor, läuft das Spiel ganz anders." Stattdessen nutzte Lüneburg einen Gifhorner Ballverlust im Halbfeld zum Ausgleich. "Da haben wir geschlafen", monierte Spies.

MTV Gifhorn (in Gelb) - Hannover 96 U19.

MTV Gifhorn (in Gelb) - Hannover 96 U19. Zur Galerie
MTV Gifhorn (in Gelb) - Hannover 96 U19. © Lea Rebuschat

Mehr Treffer fielen jedoch nicht - und so musste die Entscheidung im Elfmeterschießen her. Einen Versuch hielt MTV-Keeper Tobias Krull. Für Gifhorn trafen Malte Leese, Charlie Kolmer, Marc Upmann, Eren Kocak und Mathes Hashagen allesamt. Der Sieg.

"Wir müssen noch eine Schippe drauflegen, erwarten spielerisch noch mehr", so Spies nach dem Erfolg, bei dem sein Team komplett durchspielen musste - mit Ersatzkeeper Friedrich Filikidi und Co-Trainer Daniel Spies saßen nur zwei Mann auf der Bank. "Aber im Pokal zählt es letztlich nur weiterzukommen, und das haben wir geschafft. Es war eine enge Kiste, aber die Jungs haben gekämpft, waren engagiert."

Und sie dürfen deshalb am kommenden Sonntag im Achtelfinale ran: Um 15 Uhr kommt dann Oberliga-Konkurrent Lupo/Martini Wolfsburg in die Flutmulde. Spies: "Wir freuen uns, gegen Lupo zu spielen."

Mehr zum MTV Gifhorn

MTV: Krull - Öztürk, Jaeger, Upmann, Hashagen - Berisha, Kolmer, Denker, Martinowski - Kocak, Leese.

Tore: 0:1 (34.) Denker, 1:1 (70.) Horn.