24. März 2019 / 18:17 Uhr

Elfmeter gehalten: Keeper Hentrich rettet Borgfeld einen Punkt

Elfmeter gehalten: Keeper Hentrich rettet Borgfeld einen Punkt

Christian Markwort
Weser-Kurier
Christopher Taylor (links, hier im Spiel gegen den Bremer SV) brachte den SC Borgfeld gegen den BSC Hastedt in Führung. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit 1:1.
Christopher Taylor (links, hier im Spiel gegen den Bremer SV) brachte den SC Borgfeld gegen den BSC Hastedt in Führung. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit 1:1. © Mats Vogt
Anzeige

Bremen-Ligist trennt sich vom BSC Hastedt mit einem 1:1

Anzeige
Anzeige

Kurz vor Ende der ersten Halbzeit in der Partie in der Bremen-Liga zwischen dem SC Borgfeld und dem BSC Hastedt kam Gäste-Spielmacher Kai Schmidt im Strafraum der Wümme-Kicker zu Fall, Schiedsrichter Bastian Norden deutete sofort auf den Punkt und gab Elfmeter für Hastedt. Ob es jetzt an der alten Binsenweisheit lag, dass der Gefoulte niemals selbst einen Elfmeter schießen solle, oder schlicht am Konzentrationsmangel des Schützen, sei dahin gestellt – Fakt ist, Borgfelds Torhüter Maximilian Hentrich hielt den schwachen Schuss Schmidts und rettete dem Aufsteiger dadurch einen wichtigen Punkt.

"Ich denke, das Unentschieden geht in Ordnung", bilanzierte SC-Trainer Ugur Biricik nach Schlusspfiff, "Hastedt hatte in der ersten und wir in der zweiten Halbzeit jede Menge hundertprozentiger Chancen, die wir aber nicht machen und jetzt eben beide mit dem einen Punkt leben müssen."

In den ersten 45 Minuten erspielten sich die Gäste ein deutliches Chancenplus, allein Kai Schmidt vergab gleich mehrfach aus aussichtsreicher Position. Auf der Gegenseite kamen die Hausherren zu einigen "Halbchancen", erst Torjäger Christopher Taylor kam nach feiner Kombination mit Sturmpartner Kenstar Gehle zur ersten gefährlichen Situation, die er direkt zur glücklichen Führung im Gästetor unterbringen konnte (41.).

Nach dem Seitenwechsel erlöste Revan Mert Coskun die Gäste, als er nach einem blitzsauberen Konter den Ball an Hentrich vorbei im Biorgfelder Kasten unterbringen konnte (53.). Zuvor hatte Christopher Taylor, die große Chance, sein Team mit 2:0 in Führung zu bringen, scheiterte allerdings freistehend von BSC-Keeper Pascal Wiewrodt (52.). "Direkt im Gegenzug kriegen wir in vermeidbares Tor", ärgerte sich Biricik, dessen Team die letzten zehn Minuten zudem noch in Unterzahl überstehen musste. Der kurz zuvor erst eingewechselte Kerem Sahin musste das Feld zur Vorsicht aufgrund anhaltender Schmerzen im lädierten Knie wieder verlassen – allerdings hatte Borgfeld sein Wechselkontingent zu diesem Zeitpunkt bereits ausgeschöpft.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN