11. Oktober 2021 / 17:54 Uhr

Elfmetertor bricht den Bann: FC Förderkader nimmt die nächste Pokalhürde

Elfmetertor bricht den Bann: FC Förderkader nimmt die nächste Pokalhürde

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Niklas Kern (l.) im Kopfballduell mit einem RFC-Probespieler.
Niklas Kern (l.) im Kopfballduell mit einem RFC-Probespieler. © Johannes Weber
Anzeige

Der Verbandsligist aus Rostock entscheidet das Duell bei der Spielvereinigung Cambs-Leezen souverän mit 3:0 für sich. Im zweiten Durchgang macht der FC Förderkader René Schneider seine Tore.

Der FC Förderkader René Schneider ist seiner Favoritenrolle in der 3. Runde des Fußball-Landespokals gerecht geworden. Die Elf von Trainer Stephan Malorny landete einen 3:0 (0:0)-Sieg beim Landesligisten SpVgg Cambs-Leezen. Auch wenn der Favorit mehr als eine Stunde auf seinen ersten Treffer warten musste, sprach der Coach von einem guten Spiel seiner Elf. „Wir haben den Gegner dominiert und uns nach dem Seitenwechsel mit den Toren belohnt“, so Malorny.

Anzeige

Für ihn war es die Fortsetzung guter Auftritte seiner Mannschaft in dieser Landespokal-Saison. Schon bei den vorherigen Partien gegen den Doberaner FC (3:1) und FC Schönberg (2:1) hatten die Rostocker überzeugt. Gegen Cambs-Leezen sah sich der Verbandsligist einem tiefstehenden Gegner ausgesetzt. Der Förderkader versuchte immer wieder schnell und druckvoll nach vorne zu spielen. Das war im ersten Abschnitt noch nicht von Erfolg gekrönt. Aufpassen mussten die Gäste bei einer abgerutschten Flanke von Rick Packheiser, die knapp am Kasten vorbeirauschte.

Mehr zum Landespokal

„In der zweiten Hälfte war es nur eine Frage der Zeit bis wir zum 1:0 kommen. Wir mussten mehr Zweikämpfe im Strafraum führen und sind so auch dann zum Elfmeter gekommen", sagte Malorny. Tarek Shafei holte den Strafstoß für die Rostocker heraus. Der junge Niklas Kern (19) verwandelte die Kugel sicher im Tor. „Dass er in dieser Situation Verantwortung übernimmt, zeigt auch seine gute Entwicklung", fügte Malorny hinzu. In der Schlussphase gestalteten Finn-Ole Runge und der eingewechselte Jan-Lukas Grambow den Erfolg des Förderkader noch deutlicher.

Für das Achtelfinale tippt Malorny auf ein Duell gegen den Platznachbarn Rostocker FC (NOFV-Oberliga Nord). Vom Gefühl her glaubt er aber, dass es Landesligist SV Hanse Neubrandenburg werden könnte. Am Dienstagabend weiß der Übungsleiter dann mehr. Um 18 Uhr steigt morgen die Auslosung.

FC Förderkader: Fleischer – Jankowski, Kern, Runge, Tarra (44. Grambow), Langschwager, Grest (90. Hensel), Fritzsche (80. Schröder), Shafei, Gerullis, Behn.
Tore: 0:1 Kern (64./Foulelfmeter), 0:2 Runge (83.), 0:3 Grambow (90. +2).
Schiedsrichter: Michael Rust.
Zuschauer: 99.