16. März 2020 / 16:03 Uhr

EM 2020: Bundesliga-Boss Christian Seifert rechnet mit Verschiebung des Turniers

EM 2020: Bundesliga-Boss Christian Seifert rechnet mit Verschiebung des Turniers

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Glaubt nicht an eine Austragung der EM im Sommer 2020: DFL-Boss Christian Seifert.
Glaubt nicht an eine Austragung der EM im Sommer 2020: DFL-Boss Christian Seifert. © imago images/Sportimage/dpa/Montage Behrens
Anzeige

Alles deutet auf eine Verschiebung der Europameisterschaft hin. Das bestätigte am Montag Christian Seifert, der Geschäftsführer der Deutschen Fußball-Liga auf einer Pressekonferenz. Offen sei demnach nur, wann die EM ausgetragen werden soll.

Anzeige

Die Bundesliga und die 2. Liga unterbrechen ihren Spielbetrieb aufgrund der Coronavirus-Krise bis mindestens zum 2. April. Das wurde während der Mitgliederversammlung der 36 in der Deutschen Fußball Liga organisierten Profi-Klubs am Montag in Frankfurt beschlossen. „Ich möchte ausdrücklich betonen, dass wir nicht davon ausgehen, ab dem 3. April wieder zu spielen“, sagte DFL-Geschäftsführer Christian Seifert. In der Woche ab dem 30. März wollen sich die Vereine erneut abstimmen.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Doch was bedeutet das für die Europameisterschaft? Seifert ließ durchblicken, dass bei der Versammlung der UEFA am Dienstage eine Verschiebung der EM wahrscheinlich sei. Die Prozentzahl bezüglich einer Austragen "hat keine Zahl mehr vor dem Komma", sagte er am Montag. Offen ist laut seinen Aussagen nur noch, ob die EM in den Winter verschoben würde - oder auf einen ganz anderen Zeitpunkt. "Wichtig ist, dass jetzt die Entscheidungsträger auch Zeit bekommen, ihre Entscheidungen zu erläutern", sagte Seifert.

Durch eine Entscheidung der UEFA, die EM zu verschieben, hätten auch die nationalen Ligen einen größeren Spielraum, ihre Ligaspiele durchzubringen. Soll heißen: Seifert rechnet mit einer Verschiebung der EM. Die Ligen könnten dann bis in den Mai oder Juni spielen.

Russland als Ersatz-Ausrichter der EM 2020?

Die UEFA wird am Dienstag per Videokonferenz tagen und über ein weiteres Vorgehen entscheiden. Dann geht es auch um die Entscheidung, ob die Europa League und die Champions League weitergespielt werden können.

Sport-Stars in der Corona-Pause: So halten sich Ramos, Hamilton und Co. fit

Der SPORTBUZZER zeigt, wie sich die Sport-Stars während der Corona-Krise fit halten.  Zur Galerie
Der SPORTBUZZER zeigt, wie sich die Sport-Stars während der Corona-Krise fit halten.  ©

Auch beim Deutschen Fußball-Bund geht man von einer Verschiebung des Turniers aus. „Ich rechne fest mit einer Verlegung des Turniers“, sagte DFB-Generalsekretär Friedrich Curtius in der ARD. Offen ist, in welchen Zeitraum. In den Winter 2020? Oder den Sommer 2021? Eine Komplett-Absage kann sich die UEFA kaum leisten.

Nun hat Russland seine Hilfe als möglicher Ersatz-Gastgeber angeboten. "Natürlich sind wird bereit. Wir müssen aber zuerst diskutieren, wie das Format aussehen könnte, wie viele Spiele stattfinden würden und so weiter", sagte Alexei Sorokin, Chef des Organisationskomitees für die WM 2018, russischen Medien. Eine solche Verlegung müsse von der UEFA evaluiert werden.