12. April 2020 / 08:30 Uhr

EM 2021: Bleibt München Spielort? Zusage der Stadt steht weiter aus

EM 2021: Bleibt München Spielort? Zusage der Stadt steht weiter aus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Eigentlich sollten in diesem Sommer vier EM-Spiele in der Münchner Allianz Arena ausgetragen werden.
Eigentlich sollten in diesem Sommer vier EM-Spiele in der Münchner Allianz Arena ausgetragen werden. © Getty Images/Montage
Anzeige

Die deutsche Nationalmannschaft sollte ihre drei Gruppenspiele bei der verlegten EM 2020 in der Allianz Arena austragen. Ob dies auch für den neuen Turnier-Termin im kommenden Jahr gilt, ist weiter offen.

Anzeige
Anzeige

Für die verlegte EM 2021 steht die endgültige Zusage von München als Spielort weiter aus. "Nach der Verschiebung der Fußball-Europameisterschaft EURO 2020 auf das Jahr 2021 wird das weitere Vorgehen der Landeshauptstadt München aktuell stadtintern geprüft", hieß es aus dem zuständigen Sportreferat der Stadt. Der europäische Dachverband UEFA hatte das Turnier wegen der Coronavirus-Pandemie um ein Jahr verschoben und prüft nun, ob alle zwölf geplanten Spielorte auch dann wieder zur Verfügung stehen. Eine Entscheidung soll wohl bis Ende April fallen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Möglicherweise können manche Spielorte durch die Corona-Folgen ihre Verpflichtungen nicht erfüllen. Der Kicker hatte zuletzt über Probleme in drei Austragungsorten berichtet, darunter Bilbao. Alexej Sorokin, Mitglied des UEFA-Exekutivkomitees, hatte der Agentur Tass zu einem solchen Szenario gesagt: "Sollte irgendeine Stadt ausfallen, bleiben nur wenige Varianten." Es würden neue Austragungsorte für Partien der Europameisterschaft ausgewählt oder Spiele auf die übrigen Städte verteilt. "Die zweite Option ist weniger zeitaufwendig", sagte der Russe Sorokin, der auch das Organisationsteam des Spielorts St. Petersburg leitet.

EM 2020: In diesen Stadien soll gespielt werden

Stadio Olimpico, Rom/Italien - Kapazität: 72.698 Zur Galerie
Stadio Olimpico, Rom/Italien - Kapazität: 72.698 ©

In der Allianz Arena in München, dem einzigen deutschen EM-Standort, soll neben den Gruppenspielen der DFB-Auswahl gegen Frankreich, Portugal und einen Playoff-Sieger noch ein Viertelfinale stattfinden. Ob es Zweifel bei den Verantwortlichen in München an einer erneuten Gastgeber-Rolle gibt, ist offen. Bei der Kommunalwahl am 15. März hatten sich die Mehrheitsverhältnisse im Münchner Stadtrat deutlich geändert. Die Grünen wurden stärkste Kraft, vor CSU und SPD. Oberbürgermeister der Landeshauptstadt bleibt Dieter Reiter (SPD).