21. Februar 2021 / 13:58 Uhr

Bericht: Britische Regierung bereit zur Austragung von mehr EM-Spielen im Sommer – UEFA informiert

Bericht: Britische Regierung bereit zur Austragung von mehr EM-Spielen im Sommer – UEFA informiert

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Großbritannien ist offenbar bereit, mehr als die bisher vorgesehenen zehn EM-Spiele auszurichten.
Großbritannien ist offenbar bereit, mehr als die bisher vorgesehenen zehn EM-Spiele auszurichten. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Die britische Regierung wäre offenbar bereit, wegen der Corona-Pandemie mehr Spiele bei der EM im Sommer im Land auszutragen. Wie die "Sunday Times" berichtet, soll der zuständige Minister die Bereitschaft dazu bei der UEFA hinterlegt haben.

Großbritannien hat einem Bericht der Sunday Times zufolge der UEFA seine Bereitschaft zur Übernahme weiterer Spiele der Europameisterschaft im Sommer signalisiert. Grundlage dafür seien die Pläne der Regierung für eine Rückkehr der Fans in die Stadien bis Ende Mai, schrieb die Zeitung. Demnach habe der zuständige Minister Oliver Dowden der Europäischen Fußball-Union mitgeteilt, dass dank der Fortschritte bei den Impfungen rechtzeitig zum Turnierbeginn gefüllte Arenen auf der Insel wieder möglich sein könnten. Daher würde die Regierung einer Anfrage, mehr Spiele auszurichten, zustimmen.

Anzeige

Bislang ist die um ein Jahr verschobene EM weiter in zwölf Städten in zwölf Ländern geplant. London ist als Austragungsort für drei Gruppenspiele, ein Achtelfinale, die beiden Halbfinals und das Finale am 11. Juli vorgesehen. Im schottischen Glasgow sollen ebenfalls drei Vorrundenpartien sowie ein Achtelfinale gespielt werden.

Mehr vom SPORTBUZZER

Lahm: Keine EM 2021 mit Deutschland als alleinigem Gastgeber

Wegen der anhaltenden Probleme durch die Coronavirus-Pandemie wird über Alternativ-Modelle für die Europameisterschaft debattiert. Philipp Lahm, Cheforganisator der EM 2024, hatte zuletzt im SPORTBUZZER-Interview eine EM mit Deutschland als einzigem Gastgeber in diesem Sommer ausgeschlossen. "Das ist aktuell absolut kein Szenario, das kann ich ganz klar sagen", sagte der Weltmeister von 2014.

Dagegen hatte Israel sich als Austragungsort für EM-Spiele sowie für Partien der Champions League und Europa League ins Gespräch gebracht, sollte die Corona-Lage in Europa Spiele vor Publikum im Mai und Juni noch nicht erlauben. Verbandschef Oren Hasson habe dieses Angebot dem UEFA-Präsidenten Aleksander Ceferin unterbreitet, teilte ein Sprecher des Verbandes mit.