29. November 2019 / 10:17 Uhr

EM-Auslosung: Das sind die Lostöpfe und die möglichen deutschen Gegner

EM-Auslosung: Das sind die Lostöpfe und die möglichen deutschen Gegner

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Am Samstag findet in Bukarest die Auslosung der EM-Vorrundengruppen statt
Am Samstag findet in Bukarest die Auslosung der EM-Vorrundengruppen statt © dpa
Anzeige

Bei der EM-Auslosung am Samstag erfahren Bundestrainer Joachim Löw und das DFB-Team zumindest zwei ihrer drei Vorrundengegner. Der SPORTBUZZER zeigt die Lostöpfe und nennt die möglichen Paarungen.

Anzeige
Anzeige

Auch nach der Auslosung der EM-Gruppen am Samstag (18.00 Uhr) in Bukarest wird Bundestrainer Joachim Löw erst zwei der drei Vorrundengegner kennen. Für den Kontrahenten aus Topf 4 gibt es bis nach den Playoff-Spielen Ende März sieben Optionen. Die deutsche Nationalmannschaft ist nach Platz eins in der Qualifikation im besten Topf gesetzt und wird die Gruppe F mit dem Heimspielort München anführen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Dennoch könnte es zu echten Krachern schon in der Vorrunde kommen. So ist eine Gruppe mit Weltmeister Frankreich aus Topf 2 und Europameister Portugal aus Topf 3 möglich. Andere Alternativen aus Topf 2 sind die Schweiz, Kroatien oder Polen. Aus Topf 3 könnten es auch Schweden, Österreich, die Türkei oder Tschechien werden. Komplettiert wird die Gruppe dann nach den Playoff-Partien am 26. und 31. März.

Die DFB-Kandidaten für die EM 2020 im Chancen-Check

Leroy Sané (links) ist nach seiner schweren Kreuzband-Verletzung wieder ein heißer Kandidat für die EM-Nominierung. Robin Gosens überzeugt bei Atalanta Bergamo und steht vor dem Einzug ins Viertelfinale der Champions League. Zur Galerie
Leroy Sané (links) ist nach seiner schweren Kreuzband-Verletzung wieder ein heißer Kandidat für die EM-Nominierung. Robin Gosens überzeugt bei Atalanta Bergamo und steht vor dem Einzug ins Viertelfinale der Champions League. ©

Fest steht: Deutschland wird dabei der Sieger des Playoff-Pfades A mit Island, Bulgarien oder Co-Gastgeber Ungarn zugeteilt. Nur, wenn sich in dieser Gruppe das vierte Team Rumänien durchsetzt, wird die DFB-Elf bei der EM gegen den Sieger des Pfades D spielen, da Rumänien dann als Co-Gastgeber in die Holland-Gruppe gehen würde. Im Pfad D spielen zunächst Georgien - Weißrussland und Nordmazedonien - Kosovo.

EURO 2020: In diesen Stadien soll gespielt werden

Stadio Olimpico, Rom/Italien - Kapazität: 72.698 Zur Galerie
Stadio Olimpico, Rom/Italien - Kapazität: 72.698 ©

DIE EM-LOSTÖPFE IM ÜBERBLICK (mögliche deutsche Gegner gefettet):

Topf 1: Belgien (Gruppe B), Italien (Gruppe A), England (Gruppe D), DEUTSCHLAND (Gruppe F), Spanien (Gruppe E), Ukraine (Gruppe C)

Topf 2: FRANKREICH, POLEN, SCHWEIZ, KROATIEN, Niederlande (Gruppe C), Russland (Gruppe B)

Topf 3: PORTUGAL, TÜRKEI, Dänemark (Gruppe B), ÖSTERREICH, SCHWEDEN, TSCHECHIEN

Topf 4: Wales (Gruppe A oder B), Finnland (Gruppe A oder B), Sieger Playoff Pfad A (ISLAND, BULGARIEN, UNGARN Gruppe F/Rumänien Gruppe C), Sieger Playoff Pfad B (Bosnien-Herzegowina, Slowakei, Irland, Nordirland Gruppe E), Sieger Playoff Pfad C (Schottland, Norwegen, Serbien, Israel Gruppe D) Sieger Playoff Pfad D (GEORGIEN, NORDMAZEDONIEN, KOSOVO, WEISSRUSSLAND Gruppe C, außer Rumänien Sieger Pfad A, dann Gruppe F)