28. Oktober 2019 / 20:57 Uhr

EM-Bronze für Sportakrobaten vom Dresdner SC

EM-Bronze für Sportakrobaten vom Dresdner SC

Astrid Hofmann
Dresdner Neueste Nachrichten
S2X07282_Foto_Felix_Kuntoro.presse
Die Dresdner Medaillengewinner testen bestens gelaunt die Qualität ihrer Plaketten. © Felix Kuntoro
Anzeige

Die Herren-Vierergruppe vom Dresdner SC ist in Israel Dritter hinter Russland und Großbritannien geworden. Die jungen Sportakrobaten zeigten Nerven und erkämpften sich einen Platz auf dem Podium. 

Anzeige
Anzeige

Holon/Dresden. Guter Auftakt für die DSC-Sportakrobaten bei der Europameisterschaft im israelischen Holon: Die Herrengruppe mit Tom Mädler, Danny Ködel, Aaron Borck und Ben Ködel erkämpfte sich in der Altersklasse 12 bis 18 Jahre die Bronzemedaille. Das Viererteam zog mit zwei guten Balance- und Tempoübungen ins Finale ein und schaffte es dort im Feld der fünf Formationen mit 25,750 Punkten auf das Podium. Gold ging an Russland (27,60) und Silber an Großbritannien (27,60).

DSC-Jungs nervenstark

„Ich freue mich, dass die Jungs, die erst seit einem Jahr zusammen trainieren, in dieser Zeit mit ihren Trainern Sebastian Grohmann und Ulf Engelmann eine stabile Leistung aufbauen konnten. Bereits in der Qualifikation konnten sie überzeugen und mit einer nervenstarken Finalübung den dritten Platz perfekt machen“, freute sich die Dresdner Cheftrainerin Petra Vitera. Ebenfalls das Finale erreichte in Israel das Herrenpaar mit Tobias Vitera (DSC) und Albrecht Kretzschmar (AK 11-16 Jahre). Sie wurden am Ende Achter. Damit haben die jüngsten Sportakrobaten ihre Wettbewerbe beendet.

Mehr zu Sportmix Dresden

World-Games-Sieger am Start

An diesem Montag reisten nun die Junioren und Senioren zur EM nach Israel. Unter ihnen natürlich auch die World-Games-Sieger Tim Sebastian und sein Riesaer Partner Michail Kraft. Das Duo konnte bereits zweimal EM-Bronze gewinnen und hat sich auch diesmal viel vorgenommen. Sie bestreiten am Donnerstag ihre Dynamik-Übung, einen Tag später kommt die Balance und am Sonnabend steht das Finale auf dem Plan.

Crowdfunding-Aktion für Athleten

Derweil dürfen sich die insgesamt 23 DSC-Akrobaten über finanzielle Hilfe für ihre Reisekosten freuen. Ein vom DSC initiiertes Crowdfunding-Projekt auf der Online-Plattform 99funken.de der Ostsächsischen Sparkasse Dresden brachte 6352 Euro ein. Damit können die Athleten dieser nicht olympischen Sportart zumindest einen Teil der mehr als 30 000 Euro für Flüge, Unterkunft und Verpflegung stemmen.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN