29. Juli 2020 / 18:13 Uhr

Empor Richtenberg bestreitet Spiel des Jahres schon vor Saisonstart

Empor Richtenberg bestreitet Spiel des Jahres schon vor Saisonstart

Horst Schreiber
Ostsee-Zeitung
Ob die Richtenberger Thomas Boljahn (kniend) und Sebastian Sauer auch gegen Hansa Rostock jubeln dürfen?
Ob die Richtenberger Thomas Boljahn (kniend) und Sebastian Sauer auch gegen Hansa Rostock jubeln dürfen? © Horst Schreiber
Anzeige

Der Landesligist freut sich auf das Oberliga-Team von Hansa Rostock und ist auf hunderte Zuschauer vorbereitet.

Anzeige
Anzeige

Für die Landesliga-Kicker der SG Empor Richtenberg steht der Saison-Höhepunkt schon vor Ligastart an. Am Sonntag empfangen die Männer von Trainer Robert Lembke die Oberliga-Vertretung des FC Hansa Rostock auf dem heimischen Jahnsportplatz (Anstoß 14 Uhr). „Auf diesen Test freuen wir uns riesig! Ich glaube, es war noch nie ein Hansa-Team in Richtenberg“, betont Lembke. Nicht nur Spieler und Trainer sind heiß auf den prominenten Gegner, auch die Zuschauer zeigen reges Interesse. Bis Mittwoch waren bereits 100 Tickets vergriffen. Coronabedingt dürfen maximal 500 Personen auf das Sportgelände. „Wir haben zwei Abende am Hygienekonzept gearbeitet“, berichtet Lembke, der mit rund 250 Zuschauern rechnet.

Zuletzt erlebten die Richtenberg vor fünf Jahren so einen Andrang im Stadion. Damals sahen das Landespokalspiel gegen Lokalrivale Pommern Stralsund mehr als 400 Fans.

Mehr Fußballnews aus MV

Am Sonntag soll es ähnlich voll werden. Arrangiert hatte das Duell Stürmer Thomas Boljahn, der über seinen Arbeitgeber regelmäßig Kontakt zu Hansa-Trainer Axel Rietentiet hat. Das sportlich wohl ungleiche Duell zwischen Landes- und Oberligist wird für die Richtenberger der zweite Test seit Vorbereitungsstart vor zwei Wochen. Der Auftakt gegen den SV Warnemünde (2:2) war „ordentlich“ (Lembke). Gegen die Profi-Reserve wird die SG-Abwehr unter Dauerbeschuss stehen. „Wir werden wohl viel hinterherlaufen, Das sind fußballerisch ein, zwei Klassen Unterschied. Dennoch ist es für uns ein absolutes Highlight“, fiebert Lembke dem Anstoß entgegen.

Der Trainer kann dabei auf seine Neuzugänge Paul Rosolski (Grimmener SV), André Rast (SV Blau-Weiß Baabe), Alf Hasse (SV Traktor Kirchdorf), Erik Pagels und Simon Gurlt (beide TSV 1860 Stralsund) zählen. Mit dem Quintett sind die Personalplanungen beim Landesliga-Aufsteiger von 2019 abgeschlossen. Sie sollen beim Ziel Ligaverbleib helfen. „Jeder Punkt wird wichtig“, orakelt Lembke mit Blick auf die kleine und ausgeglichene Staffel Nord.