24. September 2019 / 15:03 Uhr

Wieder Wechsel-Wirbel um Can: Plant Juventus Turin ein Tauschgeschäft mit PSG-Star Meunier?

Wieder Wechsel-Wirbel um Can: Plant Juventus Turin ein Tauschgeschäft mit PSG-Star Meunier?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Könnten im Winter die Klubs tauschen: Thomas Meunier (links) und Emre Can.
Könnten im Winter die Klubs tauschen: Thomas Meunier (links) und Emre Can. © imago images / Pacific Press Agency
Anzeige

Knapp drei Wochen nach seiner Ausbootung aus dem Champions-League-Kader von Juventus Turin gibt es wieder Wechselgerüchte um Emre Can. Laut Medienberichten will Juve den Deutschen im Rahmen eines Tauschgeschäftes abgeben.

Wieder Wechselgerüchte um Emre Can: Der deutsche Nationalspieler in Diensten von Juventus Turin, der sich schon im Sommer mit einem Abschied vom italienischen Rekordmeister beschäftigt hatte, könnte in der Winterpause beim französischen Titelträger Paris St. Germain anheuern.

Anzeige

25 ehemalige Spieler von Juventus Turin - und was sie heute machen

Cristiano Ronaldo ist in illustrer Gesellschaft, wenn es um große Namen bei Juventus Turin geht. 25 der größten Stars, die jemals bei der Alten Dame spielten - und was sie heute machen.   Zur Galerie
Cristiano Ronaldo ist in illustrer Gesellschaft, wenn es um große Namen bei Juventus Turin geht. 25 der größten Stars, die jemals bei der "Alten Dame" spielten - und was sie heute machen.   ©

Wechselt Meunier nach Italien?

Die italienische Zeitung Tuttosport berichtet, dass Juve ein Tauschgeschäft mit dem Klub des deutschen Trainers Thomas Tuchel vorschwebt. Demnach könnte Can, der am Piemont noch einen Vertrag bis 2022 besitzt, in der Winterpause nach Paris wechseln, während Thomas Meunier von PSG zu den Italienern stoßen solle.

Mehr vom SPORTBUZZER

Um Can hatte es in Turin Anfang September viel Wirbel gegeben, als Coach Maurizio Sarri den früheren Liverpooler nicht für den Champions-League-Kader gemeldet hatte. Der 25-Jährige, der sich damals mit der Nationalmannschaft auf die Länderspiele gegen die Niederlande und in Nordirland vorbereitete, rechnete daraufhin mit Juve ab. Unter anderem sagte Can, die Nominierung für die Königsklasse sei Bedingung für einen Verbleib bei Juventus gewesen.