07. Juli 2022 / 15:19 Uhr

"Ende Januar meine Tasche packen": Wolfsburg-Sportchef Schmadtke plant Karriereende – Vertrag läuft aus

"Ende Januar meine Tasche packen": Wolfsburg-Sportchef Schmadtke plant Karriereende – Vertrag läuft aus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Wolfsburgs Sportchef Jörg Schmadtke plant sein Karriereende.
Wolfsburgs Sportchef Jörg Schmadtke plant sein Karriereende. © IMAGO/Michael Weber (Montage)
Anzeige

Im Januar 2023 endet der Vertrag von Sportchef Jörg Schmadtke beim VfL Wolfsburg. Der 58-Jährige plant, dann auch seine Karriere als Manager zu beenden. Er sei "jung genug", um sich "mit Dingen zu beschäftigen, die außerhalb des Fußballs stattfinden". 

Sportchef Jörg Schmadtke geht fest davon aus, dass mit seinem Vertrag beim Bundesligisten VfL Wolfsburg im Januar 2023 auch seine mehr als 20-jährige Karriere als Manager endet. "Das ist der derzeitige Plan. Natürlich ist nicht auszuschließen, dass ich nach einem halben Jahr feststelle, dass ich mir das anders vorgestellt habe. Aber momentan sieht es so aus, dass ich Ende Januar meine Tasche packe, hier rausmarschiere und mich vom Fußballgeschäft verabschiede“, sagte der 58-Jährige in einem Sky-Interview.

Anzeige

Sein Bundesliga-Debüt gab Schmadtke 1985 als Torwart von Fortuna Düsseldorf. Nach weiteren Stationen beim SC Freiburg, Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach arbeitete er ab 2001 als Manager für Alemannia Aachen, Hannover 96 und den 1. FC Köln, ehe er 2018 als Geschäftsführer Sport zu den Wolfsburgern wechselte.

"Ich denke, dass ich noch jung genug bin, um mich mit Dingen zu beschäftigen, die außerhalb des Fußballs stattfinden“, sagte er über die Zeit nach dem Karriereende. "Wir befinden uns in spannenden Zeiten und es wird einen deutlichen Wandel mit spannenden Herausforderungen geben. Als Stichworte seien da nur mal der Klimawandel, die Energiewende und der soziale Ausgleich genannt. Es wird doch spannend im Leben, wenn man sich nicht nur auf sein Kerngeschäft fokussiert, sondern auch mal nach links oder rechts schaut.“

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.