13. April 2019 / 16:22 Uhr

Energie Cottbus vergibt große Chance - Ohne Wollitz nur 1:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern

Energie Cottbus vergibt große Chance - Ohne Wollitz nur 1:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lion Lauberbach (Zwickau, li.) im Zweikampf mit Jürgen Gjasula.
Jürgen Gjasula (r.) erzielte den 1:0-Führungstreffer für Energie Cottbus. © imago/Archivbild
Anzeige

3. Liga: Die Lausitzer verpassen spät den Sprung aus der Abstiegszone.

Anzeige
Anzeige

Ohne den gesperrten Coach Claus-Dieter Wollitz auf der Trainerbank hat der FC Energie Cottbus einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf der 3. Fußball-Liga knapp verpasst. Die Lausitzer kamen am Samstag etwas unglücklich nur zu einem 1:1 (0:0) gegen den 1. FC Kaiserslautern und bleiben als Tabellen-18. in der Abstiegszone.

Jürgen Gjasula erzielte vor 7667 Zuschauern in der 80. Minute per Foulelfmeter die Führung für Energie. Lauterns Keeper Lennart Grill hatte Lasse Schlüter zu Fall gebracht. Jan Löhmannsröben (89.) verhinderte jedoch den zweiten Heimsieg von Cottbus nacheinander.

In Bildern: 50 ehemalige Spieler von Energie Cottbus - und was aus ihnen wurde.

Klickt euch durch die Galerie der 50 ehemaligen Spieler von Energie Cottbus. Zur Galerie
Klickt euch durch die Galerie der 50 ehemaligen Spieler von Energie Cottbus. ©
Anzeige

Trainer Wollitz durfte sich eine halbe Stunde vor Anpfiff bis eine halbe Stunde nach Abpfiff nicht im Innenraum aufhalten und keinen Kontakt mit dem Team haben. Der Coach hatte beim 1:2 beim FSV Zwickau am 25. März laut Urteilspruch das Schiedsrichterteam bedrängt sowie eine Plexiglasscheibe aus der Trainerbank getreten und war dafür vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bunds für eine Partie gesperrt worden. Dagegen hatte Wollitz wortstark protestiert und beklagt, dass er sich «wie ein Schwerverbrecher» fühle.

In zunächst ausgeglichenen Spiel hatte Cottbus die besseren Chancen. Marcelo Freitas wurde jedoch in der neunten Minute abgeblockt, seinen Schuss aus 18 Metern wehrte FCK-Torwart Grill zur Ecke ab (36.). Gjasula ließ die Energie-Fans auf den Sprung aus der Abstiegszone hoffen, doch Löhmannsröben bremste die Euphorie kurz vor Ende.

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt